Bei der MT Melsungen

Nächster Sieg: Löwen gerüstet für Spitzenspiel!

+
Kim Ekdahl du Rietz feiert mit den Löwen einen Sieg gegen die MT Melsungen. (Archivfoto)

Kassel – Die Rhein-Neckar Löwen bewahren ihre weiße Weste auch am dritten Spieltag der neuen Bundesliga-Saison. Das war der Schlüssel zum Auswärtssieg gegen Melsungen:

Drei Spiele, sechs Punkte! Beim amtierenden Meister läuft nach wie vor alles nach Plan

Im dritten Spiel der noch jungen Bundesliga-Saison ging es am Mittwochabend zur MT Melsungen. Die Hessen sind zwar mit zwei Niederlagen gegen die Aufsteiger Coburg und Erlangen gestartet, zeigen sich gegen den Meister aber hochmotiviert.

Nach einer intensiven ersten Hälfte führen die Löwen in der Rothenbach-Halle mit 14:12. Die Partie ist wie im Vorfeld erwartet kein torreiches Handball-Fest, sondern ist geprägt vom Kampf und vielen Zeitstrafen. MT-Profi Philipp Müller sieht sogar die rote Karte

Löwen-Sieg nicht gefährdet

Löwen-Keeper Mikael Appelgren, der vor seiner Zeit bei den Badenern in Melsungen gespielt hat, rettet die Gäste-Führung mit einigen tollen Paraden. Damit bestätigt der Schwede seine starke Form aus den letzten Wochen. Nach dem Seitenwechsel macht es das Team von Coach Nikolaj Jacobsen clever und hält die Melsunger auf Distanz. Unnötig aus Löwen-Sicht: Europameister Hendrik Pekeler sieht kurz vor dem Abpfiff noch die rote Karte. 

Am Ende gewinnen die Löwen verdient mit 30:26 Bester Werfer ist Löwen-Kapitän Andy Schmid mit acht Toren. Auffälligster Spieler bei den Gastgebern ist Momir Rnic, der sieben Tore wirft.

Am Samstag, 17. September, steigt dann DAS Bundesliga-Spitzenspiel in der SAP Arena. Meister Rhein-Neckar Löwen empfängt den Vizemeister SG Flensburg-Handewitt.

Mehr zum Thema:

>>> Neue Regeln beim Handball: Das müssen Sie wissen

>>> Klarer Sieg! Löwen legen in Coburg nach

>>> Traumstart! Löwen hauen Magdeburg weg

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare