Comeback für den guten Zweck

An diese Organisationen spendet Kim Ekdahl du Rietz sein Löwen-Gehalt

+
Kim Ekdahl du Rietz wird sein Löwen-Gehalt spenden.

Mannheim – Kim Ekdahl du Rietz spendet sein komplettes Gehalt, das er bei seinem Löwen-Comeback verdient, an mehrere Organisationen. Die Details:

Es ist DAS Handball-Comeback des Jahres gewesen - und das nicht nur aufgrund der sportlichen Komponente! Schließlich hat sich Kim Ekdahl du Rietz, der im März seine Rückkehr im Löwen-Trikot gefeiert hat, dazu entschlossen, sein Gehalt bis zum Sommer zu spenden.

Via Facebook haben über 2.000 Personen darüber abgestimmt, an welche Organisationen das Geld fließen soll. ‚Aufwind‘, eine Hilfsorganisation, die sich der Bekämpfung von Kinderarmut in Mannheim verschrieben hat, landet mit 952 von 2175 Stimmen auf Platz eins. 

Damit gehen sowohl ein Monatsgehalt von Kim Ekdahl du Rietz, als auch der Erlös aus dem T-Shirt-Verkauf von Erima, Mohr Prints und den Rhein-Neckar Löwen an die 2007 gegründete soziale Einrichtung. 

+++ Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Meine Rhein-Neckar Löwen“ und verpasse keine Nachricht über die Löwen

Die beiden restlichen Monatsgehälter fließen an die Organisationen „Play Handball“ (609 Stimmen) und „Right to Play“ (345). Auf den Plätzen vier bis sechs landeten die „Flüchtlingshilfe Heidelberg“ (95 Stimmen), „Runtegrate“ (92, Mannheim) und „Let us Learn“ (82, Liberia).

Für die Umfrage hat sich der Löwen-Star ausgesprochen, weil er die Ziele seiner Spendenaktion möglichst demokratisch bestimmen lassen hat wollen. Die Resonanz ist überwältigend: Die Spenden-Shirts, die passend zur Aktion aufgelegt wurden, sind binnen weniger Tage ausverkauft gewesen. 

Derzeit ist bereits die zweite Auflage im Verkauf, zu erwerben sind sie im Online-Shop der Löwen. Die 15 Euro, die die Shirts kosten, fließen komplett in den Spendentopf. Um das möglich zu machen, haben sich Rhein-Neckar Löwen und deren Partner Erima und Mohr Prints zusammengeschlossen und Produktion sowie Verkauf auf eigene Rechnung mit in die Aktion eingebracht.

Am kommenden Sonntag (3. Juni/15 Uhr) bestreitet Kim Ekdahl du Rietz sein letztes Spiel im Löwen-Trikot. Ab der kommenden Saison wird der Schwede für Paris St. Germain spielen.

Die Spendenkonten der Hilfsorganisationen:

  • Aufwind-Mannheim e.V.: VR Bank Rhein Neckar, IBAN: DE21 6709 0000 0015 1515 01, BIC: GENODE61MA2,
  • Play Handball: Landessparkasse zu Oldenburg (LZO), IBAN: DE45 2805 0100 0090 9883 46, BIC: SLZODE22XXX
  • Right to Play: Deutsche Bank München, IBAN:​ DE53 7007 0010 0437 1571 00, BIC: DEUTDEMMXXX
  • Flüchtlingshilfe Heidelberg, Caritas: Volksbank Heidelberg eG, IBAN: DE 30 6729 0000 0029 4441 02, BIC: GENODE61HD1
  • Runtegrate, Mannheim: Gemeinschaftszentrum Jungbusch, IBAN: DE16 6709 0000 0004 8208 00, BIC: GENODE61MA2
  • Let us Learn (UNICEF): Bank für Sozialwirtschaft Köln, IBAN DE57 3702 0500 0000 3000 00, BIC: BFSWDE33XXX

>>> Pflichtaufgabe erfüllt! Löwen mühen sich zu Heimsieg gegen Ludwigshafen

>>> Fassungslosigkeit bei den Löwen: „Es tut unfassbar weh!“

nwo/PM

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare