Palicka folgt auf Ristovski

Doppelte Schweden-Power für Löwen-Tor!

+
Andreas Palicka hütet künftig das Löwen-Tor.

Kronau – Auf der Torwartposition hat es bei den Rhein-Neckar Löwen in diesem Jahr viele Wechsel gegeben. Mit dem erfahrenen Andreas Palicka hofft man nun auf mehr Kontinuität.

Das Torhüter-Duo der Rhein-Neckar Löwen spricht in der kommenden Saison schwedisch! Der Bundesliga-Spitzenreiter hat für die kommenden drei Jahre Andreas Palicka unter Vetrag genommen, der ab der nächsten Saison gemeinsam mit seinem Landsmann Mikael Appelgren das Torhütergespann bilden wird.

Der 29-Jährige kommt vom dänischen Spitzenclub Aalborg Handbold und folgt auf Borko Ristovski, der zum FC Barcelona wechselt. Vor seiner Zeit in Dänemark hat Palicka sieben Jahre für den THW Kiel gespielt. Mit den Norddeutschen wurde der 1,89 Meter große Schlussmann in dieser Zeit sechsmal Deutscher Meister, viermal DHB Pokalsieger und gewann zweimal die Champions League. 

„Wir freuen uns, dass wir mit Andreas einen internationalen Spitzentorhüter für uns gewinnen konnten. Er ist im besten Torwartalter, kennt die Bundesliga und weiß, wie man Titel gewinnt", erklärt Löwen-Manager Lars Lamadé.

„Löwen einer der besten Clubs in Europa“

„Ich hatte eine tolle Zeit in Dänemark und werde bis zum letzten Spiel alles für Aalborg geben. Gleichzeitig bedanke ich mich bei den Verantwortlichen, die mir diesen Wechsel ermöglicht haben. Als die Anfrage der Rhein-Neckar Löwen kam, musste ich nicht lange überlegen. Die Löwen sind einer der besten Clubs in Europa, und ich freue mich sehr, zurück in die Bundesliga zu kommen“, freut sich Andreas Palicka bereits auf seine neue Aufgabe.

„Wir sind sehr zufrieden, dass wir die wichtige Torhüterposition nach dem angekündigten Abgang von Borko so schnell wieder erstklassig besetzen konnten. Nun steht unsere Mannschaft für die kommende Saison und ich bin überzeugt, dass wir auch in der neuen Spielzeit eine gute Rolle in der Bundesliga einnehmen werden“, kommentiert Löwen-Coach Nikolaj Jacobsen die Verpflichtung der neuen Nummer 12.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare