Champions League-Quali perfekt

Löwen feiern souveränen Sieg gegen Balingen

+
Grund zur Freude für Uwe Gensheimer (l) und Kim Ekdahl Du Rietz.

St. Leon-Rot - Im ersten Ligaspiel seit Mitte April haben die Rhein-Neckar Löwen gegen HBW Balingen-Weilstetten einen ungefährdeten 36:25-Heimsieg eingefahren.

Der Außenseiter HBW Balingen-Weilstetten beginnt im Sportzentrum Harres in St. Leon-Rot gegen die Rhein-Neckar Löwen mutig und kann zunächst gut mithalten.

Löwen feiern souveränen Sieg gegen Balingen

Löwen erhöhen Tempo

Nach fünf Minuten übernehmen die Löwen nach einem Tor vom starken Patrick Groetzki aber erstmals die Führung (4:3) und ergreifen in der Folge die Kontrolle über das Geschehen. Nach 12 Minuten erspielen sich die Gelbhemden nach einem 3:0-Lauf einen 8:5-Führung gegen den Außenseiter.

Die Gäste bleiben zwar an den Badenern dran, doch durch einen starke Schlussphase vor der Pause erhöhen die Hausherren, bei denen Gedeon Guardiola mit sechs Toren bester Werfer im ersten Durchgang ist, auf eine komfortable 20:13-Pausenführung. 

Champions League-Teilnahme gesichert

Auch nach der Pause bleiben die Löwen im Offensivspiel abgebrüht und lassen die Gäste kaum noch zur Entfaltung kommen. Als die Gelbhemden klar mit 28:19 führen muss Kim Ekdahl Du Rietz (47.) mit Rot runter, da er einem Gegenspieler in den Wurfarm gegriffen hat.

Davon lässt sich das Team von Trainer Nikolaj Jacobsen jedoch nicht beirren und gewinnt letztlich verdient mit 36:25. Bester Werfer der Partie ist Mads Mensah Larsen mit neun Toren. Löwen-Kapitän Uwe Gensheimer kommt auf lediglich vier Treffer.

Durch den Sieg sichern sich die Rhein-Neckar Löwen bereits den zweiten Platz und somit die Qualifikation für die VELUX EHF-Champions League. Die Meisterschaft können Uwe Gensheimer und Co. allerdings wohl abhaken, da der THW Kiel, wenn auch mühevoll, mit 24:23 gegen Minden gewonnen hat. 

Am Samstag, 23. Mai, müssen die Badener dann bei der TuS N-Lübbecke ran.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare