Nach der Saison

Löwen-Manager Lars Lamadé hört auf

+
Lars Lamadé hört nach der Saison bei den Rhein-Neckar Löwen auf.

Mannheim – Bei den Rhein-Neckar Löwen stehen personelle Veränderungen an! Geschäftsführer Lars Lamadé wird zum Saisonende seine Tätigkeit beim Vizemeister beenden. Die Hintergründe:

Die Rhein-Neckar Löwen müssen sich einen neuen Geschäftsführer suchen!

Der bisherige Geschäftsführer Lars Lamadé hört zum Saisonende auf. Der 44-Jährige, im Hauptberuf bei SAP tätig ist, wird dort einen größeren Verantwortungsbereich übernehmen. 

„Diese Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen, aber mittel- bis langfristig waren beide Positionen von mir nicht mehr zu begleiten. Ich werde den Rhein-Neckar Löwen aber natürlich erhalten bleiben und zurück in den Aufsichtsrat wechseln. Bis zum Saisonende gilt mein ganzer Einsatz unserem Verein, und ich denke, dass wir in dieser Zeit noch einiges bewegen werden. Wir haben sportlich noch alle Titelchancen und auch abseits des Spielfeldes laufen viele Dinge in die richtige Richtung. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir auch im Sponsorenbereich bald weitere Partner vorstellen werden“, so das Statement von Lamadé.

Der Aufsichtsrat der Badener befindet sich bereits in Gesprächen mit potenziellen Nachfolgern. Lamadé hat das Amt vor zwei Jahren von Thorsten Storm übernommen.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare