Rechtsaußen ist Mannheim treu

Bis 2020! Nationalspieler Groetzki (26) bleibt Löwe 

+
Leistungsträger Patrick Groetzki (26) bleibt ein Löwe.

Mannheim – Wenn das mal kein deutlicher Fingerzeig ist! Weltklasse-Rechtsaußen und Nationalspieler Patrick Groetzki (26) bleibt ein Rhein-Neckar Löwe – bis mindestens 2020.

Es gibt nicht viele Nachrichten, die den Löwen-Fans mehr Freude bereiten könnten – außer wohl der Gewinn der ersten deutschen Meisterschaft (spätestens) am 5. Juni...

Denn Weltklasse-Rechtsaußen Patrick Groetzki (26) verlängert vorzeitig seinen bis 2018 laufenden Vertrag bis mindestens 30. Juni 2020.

Die Löwen waren immer mein erster Ansprechpartner. Ich komme aus der Region und spiele bei einem der besten Clubs in Europa. Mit meiner Vertragsverlängerung möchte ich auch ein Zeichen setzen. Wir haben uns in den vergangenen Jahren als Mannschaft und Verein unheimlich entwickelt. Diese Entwicklung ist noch lange nicht abgeschlossen, ich glaube fest daran, dass wir mit den Rhein-Neckar Löwen auch in den nächsten Jahren in allen Wettbewerben um Titel mitspielen werden“, begründet Groetzki seinen für ihn logischen Schritt.

Der in Pforzheim geborene Linkshänder ist somit nach Andy Schmid (32) und Mads Mensah (24) der nächste absolute Leistungsträger, der sich langfristig zu Mannheim und dem ambitionierten Verein bekennt.

In der Saison 2016/17, in die die Löwen hoffentlich als ‚gejagter‘ Meister gehen, ist Groetzki dann dienstältester Spieler im Kader – seit 2007 ist der 94-fache Nationalspieler für die Löwen am Ball.

Eine Ehre, auf die Groetzki sicher gerne verzichtet hätte, weil dies bedeuten würde, dass sein Zimmerkollege Uwe Gensheimer (29) den Verein nicht verlässt. Doch bekanntlich zieht‘s den Monnemer Mannschaftskapitän nach Paris (WIR BERICHTETEN).

Happy über die Vertragsunterschrift natürlich auch der scheidende Löwen-Manager Lars Lamadé: „Patrick gehört einfach zu den Rhein-Neckar Löwen. Er ist sportlich und auch menschlich aus unserer Mannschaft einfach nicht mehr wegzudenken. Als Nachwuchsspieler zu uns gekommen, hat er sich über die Jahre zu einem der weltbesten Spieler auf seiner Position entwickelt. Wir freuen uns sehr, dass er uns mindestens bis zum Sommer 2020 erhalten bleibt.

Tiefenentspannt zeigt sich auch Trainer Nikolaj Jacobsen: „Ich bin natürlich sehr glücklich, dass es uns gelungen ist nach Andy Schmid und Mads Mensah den nächsten Leistungsträger langfristig an uns zu binden. Das gibt uns Planungssicherheit, und ich sehe uns für die kommenden Jahre wirklich gut aufgestellt.

Denn da Jacobsen bis Sommer 2020 ‚Löwen-Bändiger‘ bleibt, wird er auch die nächsten vier Jahre seinen Schützling Groetzki trainieren...

>>> Löwen setzen sich an der Spitze ab – Trio verlängert

>>> Zwei ‚Neuzugänge‘ bei den Rhein-Neckar Löwen

pek

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare