Rhein-Neckar-Löwen

Löwen-Torhüter Ristovski wechselt zum FC Barcelona!

+
Sitzen künftig nicht mehr gemeinsam auf der Bank: Mikael Appelgren (li) und Borko Ristovski (r).

Mannheim – Eine gute und eine schlechte Nachricht für die Rhein-Neckar-Löwen: Die Lizenz der DKB Handball-Bundesliga ist gesichert, allerdings müssen sie in der Saison 2016/2017 auf einen ihrer Torhüter verzichten.

Borko Ristovski wechselt zur Saison 2016/2017 zum amtierenden Champions League Sieger FC Barcelona. Der mazedonische Nationaltorwart nutzt eine entsprechende Klausel in seinem Vertrag und hat bei den Katalanen bereits einen Zweijahresvertrag unterschrieben. „Natürlich freue ich mich auf Barcelona, aber bis zum Saisonende gilt meine volle Konzentration den Rhein-Neckar Löwen. Wir können noch zwei Titel gewinnen, und für mich wäre es das Größte, mich mit einem Titel von unseren Fans zu verabschieden“, erklärt Ristovski zu seinem Wechsel. Der 33-jährige ist erst im November 2015 vom französischen Club US Creteil zu den Löwen gekommen.

Volle Konzentration bis Saisonende

Ebenfalls nicht mehr für die Rhein-Neckar Löwen spielen wird Tim Suton. Der Vertrag für die Saison 2016/2017 mit dem Juniorennationalspieler, der in der laufenden Spielzeit an das Tabellenschlusslicht TuS N-Lübbecke ausgeliehen ist, wurde aufgelöst. Suton wechselt im Sommer 2016 zum TBV Lemgo, für die er bereits in der vergangenen Saison aufgelaufen war.

Löwen erhalten DKB-Lizenz

Unterdessen erteilt die DKB Handball-Bundesliga den Löwen die für die Saison 2016/2017 ohne Auflagen oder Bedingungen. „Wir freuen uns über die Entscheidung der DKB Handball-Bundesliga. Der Weg unserer wirtschaftlichen Konsolidierung ist noch nicht abgeschlossen, aber dieses Ergebnis ist eine Bestätigung für unsere Arbeit und gleichzeitig auch ein Dankeschön an unsere Partner und Sponsoren, die uns auf unserem eingeschlagenen Weg unterstützen“, so Löwen-Manager Lars Lamadé

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare