Siegesserie geht weiter

Löwen mit klarem Pflichtsieg gegen Lübbecke

+
Mit neun Treffern bester Werfer: Uwe Gensheimer.

Mannheim – Die Rhein-Neckar Löwen sind in der DKB Handball-Bundesliga einfach nicht zu bremsen. Gegen Tabellenschlusslicht TuS N-Lübbecke fahren die Badener einen 32:20-Sieg ein.

Wenige Tage vor den Spitzenspiel gegen den THW Kiel ist die Generalprobe der Rhein-Neckar Löwen mehr als gelungen!

Löwen dominieren

Bei den Löwen darf erneut der zuletzt starke Harald Reinkind von Beginn an ran und bestätigt auch gegen die TuS Nettelstedt-Lübbecke seine ansteigende Formkurve. So trägt sich der Norweger sechsmal in die Torschützenliste ein.

Die Hausherren sorgen in ihrem „Wohnzimmer“ früh für klare Verhältnisse. Nach fünf Minuten führen die Badener mit 4:1. Besonders auffällig ist Mads Mensah Larsen, der in der ersten Hälfte fünf Treffer beisteuert. Man merkt in Phasen wie diesen, dass trotz der hohen Belastung in den letzten Wochen die Balance im Kader von Nikolaj Jacobsen einfach stimmt.

Der Tabellenletzte kann das Tempo der Löwen kaum mitgehen und richtet gegen die starke Löwen-Defensive nur wenig aus.

Beim Stand von 10:5 zieht Gäste-Coach Goran Sutton nach 17 Minuten die erste Auszeit. Auch wenn die Ostwestfalen im Anschluss eine bessere Phase erwischen, ziehen die Gelbhemden dann weiter davon und führen zur Pause klar mit 19:12.

Partie wird zäher

Im zweiten Durchgang sehen die Zuschauer in der SAP Arena dann zunächst kaum Tore. So fallen aufgrund vieler Fehler und vergebener Chancen auf beiden Seiten in den ersten zehn Minuten nach der Pause lediglich drei Treffer. 

Doch danach baut das Team von Nikolaj Jacobsen den Vorsprung weiter aus. Löwen-Kapitän Uwe Gensheimer zeigt sich in Torlaune und hat großen Anteil am souveränen Auftritt des Tabellenführers. Der 28-Jährige ist schließlich mit neun Treffern bester Werfer der Partie.

Am Ende gewinnen die Gelbhemden verdient mit 32:20 und stehen vor dem Knaller gegen den THW Kiel weiterhin ohne Punktverlust an der Tabellenspitze der DKB Handball-Bundesliga. Den ewigen Rivalen aus Norddeutschland empfangen die Löwen dann am Mittwoch, 7. Oktober, in der SAP Arena.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare