VELUX EHF Champions League

Folgt gegen Kielce der dritte Löwen-Streich?

+
Andy Schmid und die Rhein-Neckar Löwen (m.) befindet sich derzeit in Topform.

Mannheim – Die Rhein-Neckar Löwen stürmen zurzeit geradezu durch die Hallen Europas. Am dritten Spieltag der VELUX EHF Champions League empfangen die ungeschlagenen Badener Kielce.

Nächste Härteprüfung die Rhein-Neckar Löwen!

Nach den Siegen gegen den FC Barcelona und KIF Kolding-Kopenhagen geht es für die Löwen nun gegen den polnischen Meister KS Vive Tauron Kielce.

In der vergangenen Champions League-Saison hat sich Kielce den dritten Platz beim Final Four in Köln gesichert. Schon bei der Premiere 2013 haben die Polen den dritten Platz belegt.

Auch in diesem Jahr hat der Spitzenverein seine Klasse auf europäischer Ebene schon unter Beweis gestellt. Gegen Montpellier hat es einen klaren 30:23-Sieg gegeben. Allerdings hat Kielce am ersten Spieltag gegen MOL-Pick Szeged eine knappe 30:31-Niederlage wegstecken müssen.

Kielce andere Hausnummer als Kolding

2014 haben die Löwen in zwei packenden Spielen dafür gesorgt, dass der polnische Meister bereits im Achtelfinale die Segel streichen musste. Bei den Badenern ist man sich aber bewusst, dass die Partie gegen die Polen einen ganz anderen Charakter haben wird als noch das Auswärtsspiel in Kopenhagen.

Kielce ist ein ganz anderes Kaliber als noch Kolding am Wochenende. Sie sind ein absolutes Schwergewicht und gehören zu den stärksten Teams in der Champions League. Aber wie schon gegen Barcelona wollen wir mit unseren Fans im Rücken unsere Chancen nutzen. Ich hoffe auf die Unterstützung unserer Fans, damit wir unsere Siegesserie ausbauen können. Wir werden um jeden Ball kämpfen müssen, sagt Löwen-Coach Nikolaj Jacobsen vor dem dritten Spieltag in der Königsklasse.

Anwurf in der SAP Arena ist am Mittwoch, 30. September, um 18:30 Uhr.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare