SC DHfK Leipzig zu Gast

Löwen empfangen starken Aufsteiger

+
Kann Mads Mensah Larsen mit den Löwen auch gegen Leipzig jubeln?

Mannheim – Nachdem die Länderspielpause vorbei ist, haben die Rhein-Neckar Löwen im Bundesliga-Heimspiel gegen den SC DHfK Leipzig die Chance ihre Tabellenführung weiter auszubauen.

13. Sieg im 13. Spiel? Die Rhein-Neckar Löwen wollen gegen den Aufsteiger SC DHfK Leipzig ihre Siegesserie in der DKB Handball-Bundesliga ausbauen.

Erfolgreiche Länderspielpause für Gensheimer und Co.

Uwe Gensheimer mit dem Supercup.

Die Länderspielpause ist für die deutschen Nationalspieler der Rhein-Neckar Löwen ein voller Erfolg gewesen. Mit dem DHB-Team haben sich Uwe Gensheimer, Stefan Kneer und Patrick Groetzki nach drei Siegen in drei Spielen den Supercup 2015 gesichert und somit auch auf internationaler Ebene Selbstvertrauen tanken können.

Nun steht für Uwe Gensheimer und Co. allerdings wieder der Liga-Alltag mit den Rhein-Neckar Löwen auf dem Programm. Der nach wie vor ungeschlagene Tabellenführer hat am 13. Spieltag ein vermeintlich machbares Heimspiel. Zu Gast in der SAP Arena ist der Aufsteiger SC DHfK Leipzig.

Leipzig hat für Furore gesorgt

Doch die Sachsen, bei denen Ex-Nationalspieler Stefan Kretzschmar im Aufsichtsrat sitzt, sind kein gewöhnlicher Aufsteiger. 

Durch Siege gegen den SC Magdeburg oder auch gegen den HSV Handball hat das Team von Trainer Christian Prokop für Furore gesorgt und steht nicht umsonst auf einem starken neunten Tabellenplatz.

„Leipzig ist ein gefährlicher Aufsteiger, aber wir haben ein Heimspiel und wollen natürlich unsere Siegesserie ausbauen“, sagt Löwen-Coach Nikolaj Jacobsen über den kommenden Gegner. 

Ob die Gelbhemden gegen den Aufsteiger in Bestbesetzung antreten, ist noch offen. Sowohl Hendrik Pekeler als auch Torwart Mikael Appelgren sind fraglich.

Anwurf in der SAP Arena ist am Mittwoch, 11. November, um 20:15 Uhr.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare