Heimspiel in der SAP Arena

Löwen treffen auf Überraschungsteam Wetzlar

+
Harald Reinkind will mit seinen Löwen in der Bundesliga nachlegen.

Mannheim – Nach der Niederlage in der Champions League gegen Kristianstad kehren die Rhein-Neckar Löwen in den Liga-Alltag zurück. Mit Wetzlar erwartet die Badener eine harte Nuss.

Gegen die HSG Wetzlar haben die Rhein-Neckar Löwen noch eine Rechnung offen.

Wetzlar überrascht

Schließlich haben die Gelbhemden gegen die Hessen ihre bislang letzte Niederlage in der Bundesliga kassiert. Am 17. April 2015 hat die HSG die Löwen mit 31:27 geschlagen.

Wenige Monate später hat sich das Team von Kai Wandschneider zu eine der Überraschungsmannschaften in der DKB Handball-Bundesliga gemausert. Besonders nach den zahlreichen Abgängen im Sommer ist die Entwicklung beachtlich.

Löwen fokussiert

Für die Löwen gilt es gegen Wetzlar den Schalter nach der verdienten Niederlage bei Kristianstad wieder umzulegen. „Wir wollen nach der Niederlage in Schweden wieder in die Erfolgsspur zurück“, betont Andy Schmid.

Auch Löwen-Coach Nikolaj Jacobsen zeigt sich vor dem Duell mit der HSG selbstbewusst:„Auch wenn wir in der vergangenen Saison in Wetzlar verloren haben und sie wirklich eine starke Saison spielen, wir spielen zu Hause und da zählen für uns nur zwei Punkte.

Anwurf in der SAP Arena ist am Sonntag, 25. Oktober, um 17:15 Uhr. Bereits vor der Partie wird den großen und kleinen Löwen-Fans beim Familientag in der Arena viel geboten.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare