1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Rhein-Neckar Löwen

Ab Minden-Heimspiel: Rhein-Neckar Löwen stellen auf 2G-Regel um

Erstellt:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Mannheim - Die Rhein-Neckar Löwen stellen bei ihren Heimspielen auf die 2G-Regel um. Am Donnerstag (18. November) gastiert Minden in der SAP Arena:

Nachdem in Baden-Württemberg die Corona-Alarmstufe gilt, stellen auch die Rhein-Neckar Löwen bei Heimspielen in der SAP Arena auf die 2G-Regel um. Das teilt der Handball-Bundesligist am Mittwoch (17. November) mit. Somit dürfen künftig nur noch geimpfte und genesene Personen in die Arena. Dies gilt bereits ab dem Heimspiel am Donnerstag (18. November/19:05 Uhr) gegen TSV GWD Minden. Dauerkarten- und Einzelticket-Besitzer, die aufgrund der neuen Regel nicht mehr die Löwen-Spiele besuchen können, können eine Rückerstattung der ihrer Tickets beantragen.

Rhein-Neckar Löwen: 2G-Regel ab Minden-Spiel - Torhüter Späth fällt aus

Sportlich ist die Lage bei den Rhein-Neckar Löwen weiter angespannt. Nach den Niederlagen gegen Lemgo und Flensburg stehen die Badener gegen Minden unter Zugzwang. „Gegen Minden haben wir uns in der vergangenen Saison richtig schwergetan“, sagt Löwen-Star Jannik Kohlbacher.

Uwe Gensheimer trifft mit den Rhein-Neckar Löwen auf Minden.
Uwe Gensheimer trifft mit den Rhein-Neckar Löwen auf Minden. © Uwe Anspach/dpa

Bitter aus Löwen-Sicht: Neben Mikael Appelgren wird auch Youngster David Späth ausfallen, der sich eine schwere Prellung am Knie zugezogen hat. So werden Andreas Palicka und Nikolas Katsigiannis das Torwart-Duo gegen Minden bilden. Übertragen wird die Partie ausschließlich von Sky. (nwo/PM)

Auch interessant

Kommentare