Schwedischer Nationalspieler

Jetzt also doch: Löwen-Star Albin Lagergren für Handball-WM nachnominiert

Albin Lagergren wird nicht an der Handball-WM teilnehmen.
+
Albin Lagergren wird nicht an der Handball-WM teilnehmen.

Mannheim - Albin Lagergren von den Rhein-Neckar Löwen wird nun doch bei der Handball-WM in Ägypten dabei sein. Der Löwen-Star ist am Samstag nachnominiert worden:

Update vom 23. Januar: Der schwedische Handballverband hat Albin Lagergren mit sofortiger Wirkung in den WM-Kader berufen. Damit reagieren die Skandinavier auf den Ausfall von Linus Persson, der sich im zweiten Hauptrundenspiel am Freitagabend gegen Slowenien offenbar schwerer verletzt hat. Lagergren von den Rhein-Neckar Löwen hat ursprünglich zum WM-Kader der Schweden gehört, dann aber wegen einer Corona-Infektion die Reise nach Ägypten nicht antreten können. 

Rhein-Neckar Löwen: Albin Lagergren positiv auf Corona getestet

Erstmeldung vom 8. Januar: Die Handball-WM ist für Albin Lagergren beendet noch bevor sie begonnen hat. Der Schwede ist in seiner Heimat positiv auf Corona getestet worden und wird somit nicht an der Weltmeisterschaft in Ägypten teilnehmen. Das gibt sein Klub Rhein-Neckar Löwen am Freitag (8. Januar) offiziell bekannt.

Rhein-Neckar Löwen: WM-Aus für Albin Lagergren

Albin wird jetzt natürlich vorerst in Schweden in Quarantäne bleiben. Wir hoffen, dass er nicht schwerer erkrankt und wünschen ihm alles Gute und einen schnellen Heilungsverlauf“, sagt Löwen-Geschäftsführerin Jennifer Kettemann.

Die Austragung der Handball-WM hat bereits seit mehreren Wochen für Diskussionen gesorgt. DHB-Keeper Andreas Wolff hat im Podcast der Rhein-Neckar Löwen kritisiert, dass viele seiner Mitspieler ihre Teilnahme wegen der Corona-Pandemie abgesagt haben. (nwo)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare