Rhein-Neckar Löwen

Schmid scherzt vor Jacobsen-Abschied: „Hat auch positive Seiten...“

+
Andy Schmid (li.) hat sich über Instagram bei Nikolaj Jacobsen (r.) bedankt. 

Mannheim – Vor dem letzten Heimspiel von Trainer Nikolaj Jacobsen veröffentlicht Rhein-Neckar-Löwen-Kapitän Andy Schmid ein emotionales Statement:

Andy Schmid und Nikolaj Jacobsen verbindet eine ganz besondere Beziehung. Der Schweizer ist auf dem Parkett der verlängerte Arm des Löwen-Trainers und ist unter seiner Leitung mehrmals zum wertvollsten Spieler der Handball-Bundesliga gewählt worden. 

Am Mittwoch (29. Mai/20:30 Uhr) wird Jacobsen zum vorerst letzten Mal auf der Löwen-Bank in der SAP Arena Platz nehmen. Das Heimspiel gegen die Eulen Ludwigshafen wird zur großen Abschiedsvorstellung.

Nikolaj Jacobsen vor Abschied als Trainer der Rhein-Neckar Löwen

Schließlich wird der 47-Jährige ab der kommenden Saison ausschließlich die dänische Nationalmannschaft trainieren. Auf Instagram hat sich Andy Schmid bereits bei seinem Trainer verabschiedet.

Du hast mich vor 10 Jahren nach ���� geholt! Dafür bin ich dir heute noch dankbar! Die Siege und die Niederlagen mit dir, deine Liebe zum Spiel, deinen Mut neue Dinge zu probieren - all das hat mich geprägt! Als Trainer und als Mensch wirst du mir fehlen!“, schreibt Schmid und fügt mit einem Augenzwinkern hinzu: „Obwohl dein Abschied auch positive Seiten hat: Dein roter Kopf und dein Geschrei bleibt mir in Zukunft erspart!

Oft gelesen: Löwen-Kapitän verliert Wette gegen Mads Mensah – der Einsatz ist haarig!  

Meistermacher Jacobsen

Jacobsen hat die Rhein-Neckar Löwen zu ihren ersten beiden Meisterschaften der Vereinsgeschichte geführt und hat auch den DHB-Pokal erstmals nach Mannheim geholt. 

Wenn ich etwas mache, lebe ich dafür. Das hat dazu geführt, dass ich gerade in den stressigen Monaten von Oktober bis Dezember oder von Januar bis März nachts nur vier, fünf Stunden geschlafen habe. Da läuft man irgendwann rum wie ein Zombie“, begründet er nun seinen Abschied: „Es fällt schwer, richtig abzuschalten, wenn man stets beide Teams im Kopf hat.“

MANNHEIM24 berichtet über das letzte Heimspiel von Nikolaj Jacobsen im Live-Ticker.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare