Saison 2019/20

‚Road to Berlin‘: Das sind die Gruppengegner der Rhein-Neckar Löwen im EHF-Pokal

+
Die Rhein-Neckar Löwen müssen im EHF-Pokal nach Spanien, Frankreich und Dänemark.

Mannheim – Die Rhein-Neckar Löwen sind für die Gruppenphase im EHF-Pokal qualifiziert. Am Donnerstag fand die Auslosung statt. Auf diese Gegner treffen die Gelbhemden:

  • Erstmals seit 2013 nehmen die Rhein-Neckar Löwen wieder am EHF-Pokal teil.
  • Neben den Löwen sind drei weitere Bundesligisten vertreten.
  • Die Löwen befinden sich in Lostopf eins.
  • Die Gruppengegner der Gelbhemden stehen fest.

Update vom 28. November: Die Gruppengegner der Rhein-Neckar Löwen im EHF-Pokal stehen fest. In der Gruppe B müssen Gensheimer und Co. gegen BM Ciudad Encantada (Spanien), USAM Nimes Gard (Frankreich) und TTH Holstebro (Dänemark) ran. Es qualifizieren sich jeweils der Gruppensieger und der Tabellenzweite für das Viertelfinale.

Die Termine für die sechs Gruppenspiele:

  • 1. Spieltag: 8/9. Februar 2020
  • 2. Spieltag: 15/16. Februar 2020
  • 3. Spieltag: 22/23. Februar 2020
  • 4. Spieltag: 29. Februar/1. März 2020
  • 5. Spieltag: 21/22. März 2020
  • 6. Spieltag: 28/29. März 2020 

EHF-Pokal: Die Gruppen im Überblick

Gruppe A

Gruppe B

MT Melsungen

Rhein-Neckar Löwen

Bjerringbro-Silkeborg

BM Ciudad Encantada

KPR Gwardia Oppeln

USAM Nimes Gard

SL Benfica Lissabon

TTH Holstebro

Gruppe C

Gruppe D

SC Magdeburg

PAUC Aix en Provence

HBC Nantes

Grundfos Tatabanya KC

RK Gorenje Velenje

Füchse Berlin

Abanca Ademar Leon

CB Ciudad Logrono


Erstmeldung: Rhein-Neckar Löwen im EHF-Pokal – Auslosung der Gruppenphase 

Durch zwei souveräne Siegen gegen den weißrussischen Klub SKA Minsk (29:17, 32:28) haben die Rhein-Neckar Löwen das Ticket für die Gruppenphase im EHF-Pokal gelöst. Am Donnerstag (28. November) werden die Löwen mit Spannung nach Wien blicken. Denn dort findet um 11 Uhr die Auslosung der Gruppen statt.

Am Dienstag (26. November) hat die europäische Handballföderation (EHF) bereits die Lostöpfe veröffentlicht. Neben den Löwen sind mit dem SC Magdeburg, den Füchsen Berlin und der MT Melsungen drei weitere deutsche Teilnehmer im EHF-Pokal vertreten.

EHF-Pokal: Löwen, Magdeburg und Melsungen in Lostopf eins

Die Löwen befinden sich gemeinsam mit Magdeburg und Melsungen im ersten Lostopf - die Berliner sind in Lostopf drei. Die Zuordnung der Lostöpfe orientiert sich an einer Setzliste, die die EHF vor Beginn der Saison 2019/20 erstellt hat. Komplettiert wird der erste Lostopf von dem französischen Erstligist PAUC Aix en Provence.

Die Gruppenphase des EHF-Pokals beginnt Anfang Februar 2020 und wird in vier Vierergruppen ausgetragen. Berlin hat sich für die Austragung des Final-Fours im Mai gegen Nantes (Frankreich) durchgesetzt. Die Füchse sind erst in der vergangenen Saison im Finale am THW Kiel gescheitert.

EHF-Pokal: Die Lostöpfe im Überblick

Lostopf 1

Lostopf 2

PAUC Aix en Provence (Frankreich)

Bjerringbro-Silkeborg (Dänemark)

SC Magdeburg

BM Ciudad Encantada (Spanien)

Rhein-Neckar Löwen

HBC Nantes (Frankreich)

MT Melsungen

Grundfos Tatabanya KC (Ungarn)

Lostopf 3

Lostopf 4

USAM Nimes Gard (Frankreich)

TTH Holstebro (Dänemark)

Füchse Berlin

Abanca Ademar Leon (Spanien)

KPR Gwardia Oppeln (Polen)

CB Ciudad Logrono (Spanien)

RK Gorenje Velenje (Slowenien)

SL Benfica Lissabon (Portugal)

EHF-Pokal: Auslosung heute im Live-Stream

  • Die EHF-Pokal-Auslosung wird sowohl auf YouTube, als auch auf Facebook im Live-Stream übertragen.
  • Beginn ist um 11 Uhr.

EHF-Pokal: Deutschland erfolgreichste Nation

Mit 24 gewonnen Titeln steht Deutschland auf Rang eins der erfolgreichsten Nationen im EHF-Pokal. Die erfolgreichsten Mannschaften im Wettbewerb sind mit jeweils vier Siegen Frisch Auf Göppingen (2011, 2012, 2016 und 2017) und der THW Kiel (1998, 2002, 2004 und 2019). Die Löwen konnten sich 2013 zum ersten und bisher einzigen Mal den Titel gegen HBC Nantes sichern. 

oal

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare