1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Rhein-Neckar Löwen

Europapokal-Krimi: Löwen verlieren Viertelfinal-Hinspiel - dürfen aber trotzdem noch hoffen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Löwen-Coach Martin Schwalb will mit seinem Team ins Final Four einziehen.
Löwen-Coach Martin Schwalb will mit seinem Team ins Final Four einziehen. © Uwe Anspach/dpa

European League - Die Rhein-Neckar Löwen verlieren zwar das Viertelfinal-Hinspiel bei Chekhovskie Medvedi, dürfen aber dennoch auf das Weiterkommen hoffen:

Die Rhein-Neckar Löwen müssen um den Einzug in das Final Four der European League bangen. Am Dienstag verliert der ersatzgeschwächte zweifache Meister das Viertelfinal-Hinspiel beim russischen Vertreter Chekhovskie Medvedi mit 32:33 (19:15). Bitter aus Löwen-Sicht: Zur Pause hat der Handball-Bundesligist noch komfortabel mit 19:15 geführt. Dank des späten Anschlusstreffers von Albin Lagergren hat das Team von Coach Martin Schwalb allerdings doch noch eine solide Ausgangslage für das Rückspiel, das am kommenden Dienstag (20. April/18:45 Uhr) in Heidelberg steigt.

WettbewerbEuropean League - Viertelfinale (Hinspiel)
PartieChekhovskie Medvedi - Rhein-Neckar Löwen
Ergebnis33:32 (15:19)

European League: Rhein-Neckar Löwen gegen Chekhovskie Medvedi

Die Ansage von Martin Schwalb ist klar: Der Trainer der Rhein-Neckar Löwen will sich im Sommer mit dem Titel in der European League verabschieden. „Wir wollen ins Final Four. Und wenn wir das geschafft haben, wollen wir natürlich auch den Titel holen“, sagt Schwalb vor dem Viertelfinal-Hinspiel beim russischen Klub Chekhovskie Medvedi.

Eurpean League: Rhein-Neckar Löwen heiß auf Titel - Viertelfinale live bei DAZN

Am Dienstag (13. April) - zwei Tage nach dem Auswärtssieg gegen Coburg - wollen die Löwen den Grundstein für den Einzug ins Final Four legen. Dabei fallen aber zahlreiche Leistungsträger aus. Neben den Langzeitverletzten Uwe Gensheimer, Mikael Appelgren und Ilija Abutovic fehlt am Dienstag auch Jesper Nielsen. Zudem sind Jannik Kohlbacher (Rückenschmerzen), Mait Patrail (Achillessehnen-Blessur) und Romain Lagarde (Hüftprobleme) nicht ganz fit.

Anwurf in Chekhov ist am Dienstag um 18:45 Uhr. Übertragen wird die Partie vom kostenpflichtigen Sport-Streamingdienst DAZN. Die DAZN-App ist für Smart-TVs, aber auch für Smartphones und Tablets (iOS/Android) verfügbar. Mit einem Probeabo kannst Du das Löwen auch kostenfrei schauen. (nwo)

Auch interessant

Kommentare