Gute Reaktion nach Niederlage im Spitzenspiel

Löwen feiern klaren Auswärtssieg gegen Hüttenberg - Berlin patzt 

+
Filip Taleski (r.) und die Rhein-Neckar Löwen holen gegen Hüttenberg zwei Punkte. (Archivfoto)

Hüttenberg – Die Rhein-Neckar Löwen haben die bittere Niederlage gegen den THW Kiel gut weggesteckt und sichern sich am Donnerstag zwei Punkte beim TV Hüttenberg.

Der Meister gewinnt beim Tabellenvorletzten Hüttenberg souverän mit 36:23 und bleibt an der Spitze der DKB Handball Bundesliga. Der Tabellenzweite Berlin hat indes nur einen Punkt in Stuttgart geholt. 

Der Außenseiter hält vor heimischer Kulisse anfangs gut mit. Nach rund zehn Minuten erspielen sich die Löwen, bei denen Mikael Appelgren das Tor hütet und Kim Ekdahl du Rietz geschont wird, allerdings einen Zwei-Tore-Vorsprung. 

+++ Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Meine Rhein-Neckar Löwen“ und verpasse keine Nachricht über die Löwen

Mit zunehmender Spieldauer setzt sich die Qualität der Gäste mehr und mehr durch - zur Pause führen die Löwen klar mit 20:9. Im zweiten Durchgang lässt das Team von Coach Nikolaj Jacobsen nichts mehr anbrennen und sichert sich ohne Probleme den Auswärtssieg.

Am Sonntag kommt Kielce in die SAP Arena

Am Ostersonntag (1. April/19 Uhr) bestreiten die Rhein-Neckar Löwen dann das Champions-League-Achtelfinal-Rückspiel gegen Kielce. Nachdem die zweite Mannschaft das Hinspiel erwartungsgemäß hoch verloren hat, haben die Badener allerdings keine realistische Chance mehr auf das Weiterkommen. Das nächste Bundesliga-Spiel steigt dann erst am 14. April gegen die HSG Wetzlar.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare