Meister gewinnt gegen Rekordmeister

Bissige Löwen lassen Kiel keine Chance!

+
Gudjon Valur Sigrudsson wirft sechs Tore.

Mannheim – Die Rhein-Neckar Löwen stürzen Rekordmeister THW Kiel tiefer in die Krise. Am Sonntag entscheidet der amtierende Meister das Spitzenspiel für sich. 

Zum ersten Mal seit seinem Wechsel nach Paris ist der frühere Löwen-Kapitän Uwe Gensheimer in der SAP Arena, um sein ehemaliges Team anzufeuern. Der 30-Jährige bringt ‚seinen‘ Löwen Glück!

Die Gelbhemden finden ordentlich ins Spiel. Erfreulich: Vor allem die Hintermannschaft, die zuletzt nicht immer stabil gestanden ist, kann sich auszeichnen. Auch Keeper Andreas Palicka trägt mit einigen Paraden dazu bei, dass die Badener mit einer 13:11-Führung in die Pausen gehen

Fotos vom Löwen-Heimsieg gegen Kiel

Auch nach dem Seitenwechsel bleiben die Hausherren am Drücker und können bis auf sieben Tore davonziehen. Kiel kann zwar in den letzten zwei Minuten durch einen 4:0-Lauf noch einmal verkürzen, man hat allerdings zu keiner Zeit das Gefühl gehabt, als können die Zebras das Spiel noch drehen. 

>>> Alle News zu den Löwen gibt es auf unserer Facebook-Seite „Meine Rhein-Neckar Löwen“

Letztlich gewinnt das Team von Coach Nikolaj Jacobsen auch dank der überragenden Andy Schmid (neun Tore) und Hendrik Pekeler (acht Tore) völlig verdient mit 30:28. 

Am Dienstag (3. Oktober/17:30 Uhr) empfangen die Rhein-Neckar Löwen den TSV Hannover-Burgdorf.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare