Löwen-Spieler

Michel Abt übernimmt neue Aufgabe

+
Michel Abt ist im Sommer 2016 in die erste Mannschaft der Löwen aufgerückt.

Mannheim/Kronau – Der derzeit verletzte Rückraumspieler Michel Abt (26) wird ab der kommenden Saison die Junglöwen unterstützen. In welcher Funktion:

Die Drittligamannschaft der SG Kronau/Östringen wird mit einem Trainerduo in die nächste Saison gehen: André Bechtold, der schon in der laufenden Runde das Zepter übernommen hat, wird zusammen mit Michel Abt die Regie übernehmen.

Abt, der zu Beginn dieser Saison in den Bundesligakader der Rhein-Neckar Löwen aufgerückt war, kann aufgrund einer schweren Knieverletzung derzeit nicht selbst als Spieler agieren. Der 26-jährige Rückraumspieler bleibt den Löwen aber auf alle Fälle erhalten und übernimmt nun die Rolle am Spielfeldrand der Junglöwen.

„Ich freue mich darauf, dass sich Michel in seiner aktuellen persönlichen Situation dazu entschieden hat, zusammen mit André das Drittligateam zu betreuen. Ich finde es klasse, dass er damit auch wieder zu seinen Wurzeln zurückkehrt und Verantwortung übernimmt“, erklärt Kronau/Östringens Sportlicher Leiter Rolf Bechtold

Fotos: Löwen gewinnen gegen Gummersbach

Löwen-Geschäftsführerin Jennifer Kettemann zeigt sich erfreut über die neue Aufgabe des Rückraumspielers: „Michel wird sich jetzt erst einmal ganz darauf konzentrieren wieder richtig gesund zu werden und arbeitet auch schon fleißig mit unserem Physiotherapeuten Sascha Pander an seiner Genesung. In dieser Übergangszeit wird er André Bechtold bei der Betreuung der Drittliga-Mannschaft unterstützen. Wir hoffen alle, dass er es schafft, noch einmal auf dem Handballfeld aktiv angreifen zu können. Wir sind sehr glücklich, dass wir ihn mit der neuen Aufgabe weiter unterstützen können und er weiterhin in unserem Klub aktiv ist.

Auch Abt selbst freut sich auf seine neue Aufgabe neben dem Spielfeld: „Priorität hat natürlich meine Gesundheit. In der Übergangszeit freue ich mich auf die neue Aufgabe im Drittligateam. André kenne ich seit vielen Jahren, wir werden gemeinsam versuchen, die Jungs weiter nach vorne zu bringen“, so der B-Scheininhaber, der zudem als Bindeglied zwischen Jugend, Drittligateam und Profis fungieren wird.

Abt ist seit der B-Jugend bei den Junglöwen, nachdem er zuvor beim TV Forst das Handballspielen erlernte. Bei der SG entwickelte er sich auch zum Jugendnationalspieler und Torjäger. Das Eigengewächs schnupperte seit 2009 immer wieder in den Profikader, ehe er 2016 schließlich als Profi in den Stammkader der Rhein-Neckar Löwen rückte. Die schwere Knieverletzung in der laufenden Saison stoppte nun aber erst einmal den Aufstieg des Rückraumakteurs. 

„Mit André und Michel haben wir ein Trainerteam gefunden, das bestens zusammenpasst. Beide verfügen über hohen Handballsachverstand und können mit jungen Leuten richtig gut umgehen“, ist Rolf Bechtold überzeugt, das zusammen mit der Neuverpflichtung von A-Jugendcoach Frank Herbert ein weiterer Mosaikstein für die Zukunft gesetzt wurde.

>>> Löwen werfen sich Pokal-Frust von der Seele

nwo/RNL

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare