Auf dem Weg zum Final-Four

EHF Champions League: Das sind die möglichen Achtelfinal-Gegner der Löwen!

+
Die Rhein-Neckar Löwen um Kapitän Andy Schmid sind am Samstag (2. März) zu Gast beim FC Barcelona. (Archivfoto)

Mannheim - Auf welchem Platz beenden die Rhein-Neckar Löwen die Champions-League-Gruppenphase? Wer wird der Gegner im Achtelfinale? Alle Infos gibt es hier:

Am Samstag (2. März/17:30 Uhr, live im MANNHEIM24-Ticker) sind die Rhein-Neckar Löwen am letzten Spieltag der Gruppenphase zu Gast beim FC Barcelona. Dann allerdings ohne Trainer Nikolaj Jacobsen. Der Däne hat sich nach dem Unentschieden gegen den HC Erlangen einer Meniskusoperation unterziehen müssen. Deshalb werden die Löwen in Barcelona von Sportdirektor Oliver Roggisch betreut.

Die Konstellation vor dem letzten Spieltag in der EHF Champions League

In der Gruppe A hat der FC Barcelona den Gruppensieg schon sicher. Platz zwei und drei machen Veszprem und Skopje unter sich aus. Die Löwen belegen aktuell Platz vier und können noch von Kielce überholt werden. Die Gegner aus der Gruppe B können Vorjahresfinalist HBC Nantes, der kroatische Rekordsieger RK Zagreb oder der ukrainische HC Motor Zaporozhye sein.

Die Löwen treffen auf HBC Nantes, wenn

  • sie die Gruppe auf Platz fünf beenden. 

Die Löwen treffen auf HC Motor Zaporozhye, wenn

  • sie die Gruppe auf Platz vier beenden und die Ukrainer gleichzeitig auf Platz fünf bleiben.  

Die Löwen treffen auf RK Zagreb, wenn

  • sie die Gruppe auf Platz vier beenden und die Kroaten am letzten Spieltag Zaporozhye überholen.

Übrigens:  In dieser Woche haben die Löwen den französischen Rückraumspieler Romain Lagarde von HBC Nantes verpflichtet. Der Nationalspieler könnte im Falle einer Achtelfinal-Begegnung seine zukünftige Mannschaft aus der Königsklasse werfen. 

Die Tabelle der Gruppe A:

Platz

Verein

Spiele

Siege

Unentschieden

Niederlagen

Tore

Differenz

Punkte

1.

FC Barcelona

13

11

0

2

456:366

90

22

2.

Veszprem KC

13

9

0

4

374:347

27

18

3.

Vardar Skopje

13

8

1

4

373:363

10

17

4.

Rhein-Neckar Löwen

13

7

0

6

393:380

13

14

5. 

KS Vive Kielce

13

7

0

6

404:394

10

14

6.

Montpellier HB

13

3

1

9

350:381

-33

7

7.

Brest Meschkow

13

3

1

9

347:396

-49

7

8. 

IFK Kristianstad

13

2

1

10

373:443

-70

5

FC Barcelona gegen Rhein-Neckar Löwen live im TV und im Live-Stream

  • Das letzte Gruppenspiel der Rhein-Neckar Löwen wird nicht im Free-TV übertragen, sondern ist ausschließlich auf dem Pay-TV-Sender Sky zu sehen. Anwurf in Barcelona ist um 17:30 Uhr.
  • Die Partie läuft auf Sky Sport 1 und Sky Sport 1 HD. Kommentator der Partie ist Markus Götz. Die Übertragung beginnt um 17:25 Uhr.
  • Über die App „Sky-Go“ können Sky-Kunden die Partie auch im Live-Stream verfolgen.

Modus in der EHF Champions League

  • Gruppenphase: Insgesamt gibt es vier Gruppen. In den Gruppen A und B sind die leistungsstarken Teams, von denen fünf Mannschaften pro Gruppe das Achtelfinale erreichen - die Gruppensieger sind direkt fürs Viertelfinale qualifiziert. In den Gruppen C und D sind weitere zwölf Teams, von denen die beiden Erst- und Zweitplatzierten in einer K.o-Runde die weiteren Plätze für das Achtelfinale ausspielen.
  • Achtelfinale: Da die Gruppensieger der Gruppen A und B direkt fürs Viertelfinale qualifiziert sind, gibt es sechs Paarungen im Achtelfinale. Die Zweitplatzierten aus den Gruppen A und B spielen gegen die Sieger aus der Qualifikation der Gruppen C und D, die Dritten spielen gegen die Sechsten und die Vierten gegen die Fünften aus den anderen Gruppen. Die Spiele werden im K.-o.-System mit Hin- und Rückspiel ausgetragen.
  • Viertelfinale: Auch im Viertelfinale finden Hin- und Rückspiele statt, in denen die Gewinner direkt ins Halbfinale einziehen.
  • Final Four 2019: Das Final-Four-Turnier findet am 1. und 2. Juni 2019 in der Kölner Lanxess Arena statt. 

oal

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare