1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. Rhein-Neckar Löwen

Nächster Neuzugang bei den Rhein-Neckar Löwen – Olle Forsell Schefvert kommt aus Wetzlar

Erstellt:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Mannheim - Die Rhein-Neckar Löwen treiben ihre Personalplanung weiter voran. Die Badener haben Olle Forsell Schefvert von Liga-Konkurrent Wetzlar verpflichtet – Alle Infos:

Nächster Neuzugang bei den Rhein-Neckar Löwen! Der zweifache Meister hat zur kommenden Saison Olle Forsell Schefvert von Liga-Konkurrent HSG Wetzlar verpflichtet. Das geben die Badener am Dienstag (25. Januar) bekannt. Sein Vertrag bei den Löwen läuft über drei Jahre.

Rhein-Neckar Löwen verpflichten Olle Forsell Schefvert von der HSG Wetzlar

Olle passt perfekt in unser neues Anforderungsprofil. Er kann in Abwehr wie Angriff eine tragende Rolle spielen und hat auf beiden Seiten des Feldes große Stärken. Zudem bringt er jede Menge Erfahrung mit. Diese wird uns dabei helfen, den personellen Umbruch erfolgreich zu gestalten“, sagt Jennifer Kettemann, Geschäftsführerin der Rhein-Neckar Löwen, zur Verpflichtung des Rechtshänders, der sportlich auf Rückraum Mitte genauso wie auf mehreren Positionen in der Abwehr, darunter im Innenblock, zuhause ist.

Olle Forsell Schefvert (l) wechselt zu den Rhein-Neckar Löwen.
Olle Forsell Schefvert (l) wechselt zu den Rhein-Neckar Löwen. © Sebastian Gollnow/dpa

Mit Olle haben wir einen kompletten Handballer verpflichtet. Er kann ein Spiel lenken, ist stark in der ersten und zweiten Welle und deckt im Abwehrzentrum“, sagt Löwen-Sportkoordinator Oliver Roggisch. Olle Forsell Schefvert, der wie Löwen-Torwart Mikael Appelgren in der Jugend für Kroppskultur aus Uddevalla spielte, wechselte 2017 vom schwedischen Spitzenklub IK Sävehof aus Göteborg ins hessische Wetzlar. Ab Sommer ist er nun ein Löwe: „Ich freue mich riesig auf diese neue Aufgabe. Mit der HSG habe ich stets schwere Schlachten geschlagen gegen die Löwen. Jetzt möchte ich dabei helfen, eine neue schlagkräftige Löwen-Mannschaft aufzubauen.

Rhein-Neckar Löwen: Olle Forsell Schefvert kommt im Sommer 2022

Im zarten Alter von 18 Jahren feierte Olle Forsell Schefvert sein Debüt in der ersten schwedischen Liga sowie in der Champions League. An der Seite von Anton Lindskog, mit dem er in Wetzlar spielte und der mittlerweile für die SG Flensburg-Handewitt aktiv ist, wurde der Sohn des Handballtrainers Ulf Schefvert und der ehemaligen schwedischen Nationalspielerin Britt Forsell 2013 Junioren-Weltmeister. In der aktuellen Spielzeit steuerte Olle Forsell Schefvert bis zur Winterpause 46 Tore, 40 Assists sowie 9 Blocks zum beachtlichen Teamerfolg der HSG Wetzlar bei. (nwo/PM) 

 

Auch interessant

Kommentare