Pokal-Showdown in Hamburg

Jacobsen: „Unsere Geschichte ist die größte Herausforderung“  

+
Nikolaj Jacobsen will mit den Rhein-Neckar Löwen den ersten Pokalsieg holen.

Kronau – Zum elften Mal reisen die Rhein-Neckar Löwen zum Final Four um den DHB-Pokal nach Hamburg. Die Marschroute ist klar:

Die Rhein-Neckar Löwen und der DHB-Pokal - das ist eine Geschichte für sich. Noch immer wartet der zweifache Meister auf seinen ersten Pokalsieg. Nun soll es im elften Anlauf endlich klappen!

Wir können unsere Geschichte nicht ausblenden, das geht nicht. Und diese Geschichte ist, bei aller Stärke der Gegner, auch unsere größte Herausforderung“, sagt Löwen-Coach Nikolaj Jacobsen auf der Pressekonferenz am Mittwoch. 

+++ Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Meine Rhein-Neckar Löwen“ und verpasse keine Nachricht über die Löwen

In den letzten vier Jahren sind die Badener immer an der SG Flensburg-Handewitt gescheitert, die in diesem Jahr allerdings nicht vertreten ist. Im Halbfinale treffen die Löwen am Samstag (5. Mai/15:15 Uhr) auf den SC Magdeburg. Das zweite Halbfinale absolvieren im Anschluss der TSV Hannover-Bugrdorf und die HSG Wetzlar.

Löwen-Fans heiß auf Pokalsieg

Die Zuversicht der Löwen-Fans ist trotz der Pokal-Misserfolge in den letzten Jahren ungebrochen. Die 1.200 Karten für den Fanblock des Meisters sind in einer Rekordzeit verkauft worden. „Es ist nicht so, dass wir alle nur permanent daran denken, dass wir als Verein schon zehnmal gescheitert sind. Wir freuen uns auf dieses Wochenende“, sagte der Sportliche Leiter der Löwen Oliver Roggisch

Geschäftsführerin Jennifer Kettemann ergänzt: „Natürlich wollen wir diesen Pokal gewinnen. Aber wir sollten nicht vergessen, dass es nicht selbstverständlich ist, sich wie wir immer wieder für dieses Finalturnier zu qualifizieren. Es ist eine Ehre, in Hamburg dabei zu sein.

>>> So siehst Du das Final Four im DHB-Pokal live im TV und im Live-Stream

nwo/PM

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare