Gegen Göppingen

Löwen feiern lockeren Derbysieg

+
Archiv

Göppingen – Die Rhein-Neckar Löwen finden langsam wieder zu ihrer Form! Im Derby lässt der Meister Göppingen keine Chance. Kiel hat sich indes aus dem Titelrennen verabschiedet.

34:20 gegen Gummersbach, 28:24 gegen Göppingen! Nach dem Aus in der Champions League und im DHB-Pokal sind die Rhein-Neckar Löwen in der Bundesliga wieder in der Spur. 

Schon früh erspielen sich die Gelbhemden einen Fünf-Tore-Vorsprung. Mikael Appelgren bringt die Göppinger mit zahlreichen Paraden zum Verzweifeln. Im Gegenzug kriegen die Gastgeber die treffsicheren Andy Schmid und Gudjon Valur Sigurdsson überhaupt nicht in den Griff. Zur Halbzeitpause führen die Gäste völlig verdient mit 19:9.

Schmid bester Werfer

Auch im zweiten Durchgang ist das Derby eine klare Angelegenheit. Göppingen ist jetzt zwar etwas besser im Spiel, doch letztlich können die Hausherren nicht mehr für Spannung sorgen. Der Meister, der in der Schlussphase noch einige gute Chancen vergibt, gewinnt souverän mit 28:24. Bester Werfer der Partie ist Löwen-Kapitän Andy Schmid mit acht Toren.

Da der drittplatzierte THW Kiel überraschend in Lemgo verloren hat, läuft nun alles auf einen Titel-Zweikampf zwischen den Löwen und der SG Flensburg-Handewitt hinaus. Das Jacobsen-Team übernimmt zumindest vorübergehend die Tabellenführung. Flensburg kann am Ostersonntag in Berlin nachlegen. 

--------------------------------------------------------------------------------------

Am Samstag (22. April/19 Uhr) empfangen die Rhein-Neckar Löwen in der SAP Arena den HSC 2000 Coburg.

Fotos: Löwen gewinnen gegen Gummersbach

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare