Für Lebenshilfe Schwetzingen-Hockenheim

Löwen-Benefizspiel bringt 15.000 Euro ein

+
Auch Löwen-Kapitän Uwe Gensheimer war mit von der Partie.

Schwetzingen - Am Mittwochabend haben die Rhein-Neckar Löwen ein Benefizspiel bei der HG Oftersheim/Schwetzingen bestritten. Dabei kommt eine beachtliche Spendensumme zusammen.

Tolle Aktion! Beim von REWE organisierten Benefizspiel zwischen den Rhein-Neckar Löwen und der HG Oftersheim/Schwetzingen kommen insgesamt 15.000 Euro-Spenden für die Lebenshilfe Schwetzingen-Hockenheim zusammen. Die Summe setzt sich aus den Einnahmen wie Eintrittsgeldern und Geldern aus dem Speisen- und Getränkeverkauf zusammen.

Vor der eigentlichen Partie hat Löwen-Co-Trainer Oliver Roggisch zunächst eine Trainingseinheit mit Jugendspielern der HG und behinderten Sportlern der Lebenshilfe geleitet.

In der ausverkauften Schwetzinger Nordstadthalle haben sich die Rhein-Neckar Löwen schließlich gegen den Gastgeber klar mit 44:20 (22:11) durchgesetzt.

„Wir freuen uns, dass wir auf Vermittlung von unserem Partner REWE zu diesem Freundschaftsspiel antreten konnten. Mit diesem Spiel konnten wir uns nicht nur unseren treuen Fans in der Region präsentieren, sondern unterstützen auch noch die tolle Aktion für die Lebenshilfe. Deshalb war es für uns überhaupt keine Frage sofort zuzusagen, als die Anfrage kam“, zeigt sich Löwen-Coach Nikolaj Jacobsen erfreut über das Benefizspiel.

Die nächste Partie in der DKB Handball-Bundesliga steigt für die Gelbhemden dann am Mittwoch, 20. Mai, gegen HBW Balingen-Weilstetten. Das Heimspiel wird nicht wie gewohnt in der SAP Arena stattfinden, sondern im Harres in St. Leon-Rot.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare