Im elften Anlauf 

Fluch gebrochen! Löwen gewinnen erstmals den DHB-Pokal

+
TSV Hannover-Burgdorf - Rhein-Neckar Löwen

Hamburg - Die Rhein-Neckar Löwen bezwingen den TSV Hannover-Burgdorf und holen sich den DHB-Pokal. So lief die Partie in der Barclaycard Arena: 

Da ist das Ding! Im elften Anlauf hat es für die Rhein-Neckar Löwen endlich mit dem Gewinn des DHB-Pokals geklappt. Im Finale setzen sich die Mannheimer mit 30:26 gegen den TSV Hannover-Burgdorf durch. 

Beide Teams stehen zu Beginn der Partie extrem stabil in der Defensive, erst nach sechs Minuten erzielen die Löwen ihr erstes Tor der Partie. Die Anfangsphase gestaltet sich ausgeglichen: Hannover kommt besser in die Partie, nach zwölf Minuten gehen die Mannheimer aber das erste Mal mit 4:3 in Führung. 

+++ Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Meine Rhein-Neckar Löwen“ und verpasse keine Nachricht über die Löwen

Hannover kommt kurzzeitig ran - Löwen fangen sich wieder 

Die Hannoveraner bleiben danach unglaubliche zehn Minuten torlos, sodass die Mannheimer nach knapp zwanzig Minuten bereits mit einem Sechs-Tore-Vorsprung davonziehen. Die Niedersachsen fangen sich nach einer Auszeit aber wieder und kommen bis auf zwei Tore heran - zur Halbzeit führen die Löwen mit 13:11

Die zweite Halbzeit startet ausgeglichen, die Mannheimer können zunächst ihren Zwei-Tore-Vorsprung verteidigen. Eine Viertelstunde vor Ende führt der Deutsche Meister zwischenzeitlich mit 21:17. In der Schlussphase kommt Mikael Appelgren für Andreas Palicka ins Löwen-Tor, der mit seinen Paraden den ersten Gewinn des DHB-Pokals für die Rhein-Neckar Löwen perfekt macht! Die Gelbhemden gewinnen am Ende mit 30:26. Bester Werfer ist Andy Schmid mit acht Treffern.

Am kommenden Donnerstag (10. Mai/19 Uhr) empfangen die Rhein-Neckar Löwen in der SAP Arena den SC Magdeburg. 

mab 

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare