Siegesserie soll ausgebaut werden

Können Löwen Flensburg-Patzer ausnutzen?

+
Gedeon Guardiola und die Rhein-Neckar Löwen sind furios in die neue Saison gestartet.

Wuppertal – Am sechsten Spieltag geht es für Spitzenreiter Rhein-Neckar Löwen zum Bergischen HC. An das letztjährige Duell haben die Löwen keine guten Erinnerungen.

Es liegt fast genau ein Jahr zurück.

Am sechsten Spieltag der Vorsaison haben die Löwen beim Bergischen HC gastiert und bei der 23:24-Pleite wohl eines der schwächsten Saisonspiele abgeliefert. 

Zwei verlorene Punkte in der abgelaufenen Saison

„Das waren zwei Minuspunkte, die uns am Ende der Saison richtig wehgetan haben. Aber wir haben sehr schlecht gespielt, nie zu unserem Tempospiel gefunden und am Ende verdient verloren“, blickt Löwen-Trainer Nikolaj Jacobsen auf das damalige Spiel zurück.

Nun reisen die Badener mit fünf Siegen und der Tabellenführung im Gepäck wieder nach Wuppertal. Und diesmal wollen Uwe Gensheimer und Co. die Schmach aus dem Vorjahr ausmerzen und ihre Spitzenposition festigen.

Unsere Abwehr war in den vergangenen beiden Spielen der Grundstein zum Sieg, darauf bauen wir auch morgen wieder. Der BHC ist eine Mannschaft, die über den Kampf ins Spiel findet und mit Sicherheit alles daran setzen wird das Vorjahresergebnis zu wiederholen“, geht Jacobsen von einem kampfbetonten Spiel aus.

Flensburg verliert an Boden

Während die Löwen am Sonntag in Hannover die nächste Gala abgeliefert haben, hat Mitkonkurrent SG Flensburg-Handewitt im Kampf um die Tabellenspitze federn lassen. In Wetzlar sind die Norddeutschen mit 21:24 unterlegen gewesen und haben bereits die zweite Niederlage in Folge einstecken müssen. 

Der THW Kiel findet hingegen nach einem durchwachsenen Start langsam wieder in die Spur und rangiert hinter den Löwen und Melsungen auf dem dritten Platz.

Ob die Badener die Niederlage der Flensburger ausnutzen können, wird sich am Mittwoch, 16. September, um 20:15 Uhr in der Uni-Halle Wuppertal zeigen. 

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare