Premier-League-Aufsteiger

Robin Koch verlässt SC Freiburg - Wechsel zu Leeds United perfekt

Freiburg – Robin Koch hat den SC Freiburg verlassen. Der Abwehrspieler ist nach England zu Premier-League-Aufsteiger Leeds United gewechselt:

  • Robin Koch: Abschied vom SC Freiburg perfekt.
  • Koch wechselt zu Premier-League-Aufsteiger Leeds United.
  • Die Ablöse soll sich auf 13 Millionen Euro plus Bonuszahlungen belaufen.

Update vom 30. August: Robin Koch wechselt vom SC Freiburg zum Premier-League-Aufsteiger Leeds United. Das haben die Breisgauer am Samstagabend bestätigt. Der 24-Jährige hat bereits am Samstag den Medizincheck absolviert und wird künftig in der ersten englischen Liga unter Trainer Marcelo Bielsa spielen.

Robin Koch verlässt SC Freiburg - Wechsel zu Leeds United perfekt

„Robin hat bei uns in den vergangenen drei Jahren eine großartige Entwicklung hingelegt. Er hat sich auch von äußeren Faktoren nie beeindrucken lassen und es war auf und neben dem Platz eine Freude, mit ihm zu arbeiten“, sagt SC-Vorstand Jochen Saier in einer Mitteilung des Klubs. „Sein Vertrag wäre in zehn Monaten ausgelaufen, vor diesem Hintergrund haben wir nun mit dem Wechsel in die Premier League gemeinsam eine gute Lösung gefunden.“ 

Koch ist 2017 vom damaligen Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern zum SC gewechselt und hat seither 87 Pflichtspiele in der Innenverteidigung und im defensiven Mittelfeld bestritten. In der deutschen Nationalmannschaft kam er bislang zweimal zum Einsatz. Auch für die anstehenden Länderspiele in der Nations League ist Koch nominiert.

Freiburg-Profi Robin Koch vor Wechsel zu Leeds United

Update vom 29. August: Robin Koch steht laut Medienberichten vor einem Wechsel vom SC Freiburg zum englischen Premier-League-Aufsteiger Leeds United. Wie der ,kicker‘ am Freitag berichtet, sollen die Engländer bereit sein, Freiburg eine Ablösesumme von rund 13 Millionen Euro für den Abwehrspieler zu bezahlen.

Durch Bonuszahlungen könnte der Betrag in Zukunft noch steigen. Zuvor hatte auch das Online-Magazin ,The Athletic‘ über den bevorstehenden Transfer berichtet. Koch soll sich bereits von seinen Freiburger Mitspielern verabschiedet haben.

SC Freiburg: AC Mailand soll an Robin Koch interessiert sein

Update vom 13. Juli: Verlässt Robin Koch den SC Freiburg im Sommer? Laut Informationen der Bild-Zeitung soll der AC Mailand großes Interesse an einer Verpflichtung des Innenverteidigers haben. Was für einen Wechsel sprechen könnte: Ralf Rangnick ist seit geraumer Zeit als Trainer beim italienischen Traditionsklub im Gespräch. Ein deutscher Coach könnte Kochs Eingewöhnung somit erleichtern.

SC Freiburg: Robin Koch vor Wechsel? Das sagt Christian Streich

Update vom 10. Mai: Robin Koch wird den SC Freiburg nach der Saison voraussichtlich verlassen. SC-Trainer Christian Streich hat die Zukunft des Nationalspielers offen gelassen. „Kein Spieler ist unverkäuflich, so etwas können wir uns gar nicht leisten“, sagt Streich in der Sky-Sendung „Wontorra - Allein zu Hause“. Wichtig sei, dass der Sport-Club finanziell gesund sei, der Club sei auf Transfererlöse angewiesen. Koch ist 2017 nach Freiburg gewechselt und hatte sich bei den Breisgauern zum Nationalspieler entwickelt.

SC Freiburg: Robin Koch wohl vor Wechsel

Update vom 25. März: Robin Koch beschäftigt sich aktuell nicht mit einem Wechsel und legt den Fokus auf andere Dinge. „Klar ist, dass ich den nächsten Schritt gehen will. Aber erst einmal hoffe ich, dass das Coronavirus eingedämmt wird, schnell Normalität herrscht und wir wieder kicken können“, erklärt der 23-Jährige in einem Interview mit der ,Sport Bild'. 

Kochs Vertrag beim SC Freiburg läuft noch bis Sommer 2021. Zuletzt hat RB Leipzig Interesse am Verteidiger gezeigt, auch der SSC Neapel soll von einer Verpflichtung des deutschen Nationalspielers nicht abgeneigt sein. 

SC Freiburg: Gerücht um Robin Koch - Wechsel in Serie A?

Das Coronavirus legt momentan den Fußball in ganz Europa lahm. Trotz der angespannten Lage in Italien beschäftigt man sich beim SSC Neapel offenbar dennoch mit potenziellen Neuzugängen - sollte Top-Verteidiger Kalidou Koulibaly den Klub verlassen. Wie die ‚Gazzetta dello Sport‘ berichtet, soll Neapel ein Auge auf Robin Koch vom SC Freiburg geworfen haben.

SC Freiburg: Robin Koch zum SSC Neapel?

Der 23-jährige Innenverteidiger hat sich unter SC-Trainer Christian Streich zum Nationalspieler entwickelt und hat in der Vergangenheit unter anderem das Interesse von Benfica Lissabon und RB Leipzig geweckt. Kochs Marktwert beträgt laut ‚transfermarkt.de‘ 18 Millionen Euro. Sein Vertrag in Freiburg läuft noch bis zum 30. Juni 2021.

nwo

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare