Zwei-Tore Vorsprung verspielt

Nächster Rückschlag: Hinterseer-Hattrick schockt Sandhausen!

+
SV Sandhausen - VfL Bochum

Sandhausen - Der SV Sandhausen schenkt einen komfortablen Vorsprung her und verliert im BWT-Stadion am Hardtwald gegen den VfL Bochum. So lief die Partie:

Der Negativtrend des SV Sandhausen geht weiter! Am Samstag verlieren die Kurpfälzer vor heimischer Kulisse gegen den VfL Bochum - obwohl zunächst alles nach einem Sieg aussieht (>>> Der Ticker zum Nachlesen).

Im Vergleich zur 1:2-Niederlage in Regensburg nimmt SVS-Coach Kenan Kocak vier Änderungen in der Startelf vor. Unter anderem rückt Seegert für Knipping in die Innenverteidigung, Aygünes startet für den verletzten Sukuta-Pasu.

+++ Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Mein SV Sandhausen“ und verpasse keine Nachricht über den SVS

Traumtor von Stiefler

Beide Teams belauern sich und wollen zunächst kein Risiko gehen. Der SVS lauert auf Konter und geht schließlich nach einer Ecke sehenswert in Führung! 

Die Gäste können die Kugel nicht richtig aus der Gefahrenzone klären, Linsmayer macht den Ball mit dem Kopf wieder scharf, sodass Stiefler (19.) ihn artistisch mit der Hacke einschieben kann und seine Bewerbung für das Tor des Monats abgibt.

Fotos von der SVS-Heimniederlage gegen Bochum 

Nur fünf Minuten später kontern die Gastgeber im eigenen Stadion den VfL aus: Förster läuft nach Pass von Gislason aufs Tor von Riemann zu, der den Ball zunächst abwehren kann. Der mitgelaufene Gislason (24.) staubt jedoch ab - 2:0!

Die Bochumer reagieren direkt und sorgen wiederum zwei Minuten später für den Anschluss durch Hinterseer (26.) - turbulente acht Minuten!

SVS von der Rolle - Hinterseer trifft dreifach

Die Gäste kommen wacher aus der Kabine und können ausgleichen: Sam flankt von links vors Tor, Hinterseer (56.) entwischt Paqarada und drückt den Ball aus drei Metern über die Linie drückt - 2:2

Nach einer klugen Freistoßvariante der Gäste spielt Kruse im Strafraum quer auf dem im Abseits stehenden Hinterseer, der den Ball hinter dem abgetauchten SVS-Keeper Schuhen über die Linie drückt und seine Partie mit einem Hattrick krönt.

Sandhausen kann sich von diesem Schock nicht mehr erholen, bleibt nun im vierten Spiel in Folge sieglos und verabschiedet sich endgültig aus dem Aufstiegsrennen. Nach der Länderspielpause gastiert der SVS beim FC St. Pauli (1. April/13:30 Uhr).

SV Sandhausen – VfL Bochum 2:3 (2:1)

SV Sandhausen: Schuhen - Stiefler , Karl , Seegert , Paqarada - Linsmayer (46.Ibrahimaj) , Kulovits (68.Wright) - Gislason , P. Förster , M. Jansen - Aygünes (63.Vollmann)

VfL Bochum: Riemann - Celozzi , Fabian (46. Gyamerah) , Hoogland , Danilo - Tesche , Janelt (46. Eisfeld) - Sam , Stöger , R. Kruse - Hinterseer (76. Serra)

Tore: 1:0 Stiefler (19.), 2:0 Gislason (24.), 2:1 Hinterseer (26.), 2:2 Hinterseer (56.), 2:3 Hinterseer (64.)

Schiedsrichter: Christian Dietz (München)

Zuschauer: 6.526

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

mab

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare