Torloses Remis

Abschlussschwach: Sandhausen lässt gegen Union Berlin Punkte liegen 

+
Torloses Remis: SVS gegen Union Berlin. 

Sandhausen - Ohne Punkte geht der SV Sandhausen in das Spiel gegen Tabellenführer Union Berlin. Die Gastgeber haben mehr vom Spiel, lassen aber selbst größte Chancen liegen:

Sandhausen macht die Hütten nicht.

SVS-Coach Kenan Kocak stellt sein Team nach zuletzt drei sieglosen Spielen und der 0:1-Niederlage in Bochum auf zwei Positionen um: Jesper Verlaat kommt zu seinem ersten Zweitligaspiel. Auch Maximilian Jansen rückt in die Startelf. Der eigentliche Kapitän Stefan Kulovits steht nicht im Kader.

>>> Der Live-Ticker zum Nachlesen.

Sandhausen drückt und vergibt

Die Gastgeber agieren mit einer Dreierkette und sind in den Anfangsminuten um Ballsicherheit bemüht. Union steht kompakt und lässt hinten wenig zu. Fabian Schleusener befindet nach tollem Zuspiel von Kapitän Denis Linsmayer knapp im Abseits (11. Minute). Von Berlin kommt in der ersten Halbzeit nichts. Stattdessen drückt der SVS auf den Führungstreffer. Erst lenkt Union-Keeper Rafal Gikiewicz einen Jansen-Schuss über die Latte (12.), dann legt sich Schleusener den Ball zu weit vor (17.). 

Philipp Förster treibt das Spiel immer wieder aus dem Mittelfeld an und leitet auch die erste Großchance für die Gastgeber ein, als er den Ball perfekt auf Kevin Behrens durchsteckt. Der scheitert aber an Gikiewicz (32.). Das hätte es sein müssen! Stattdessen geht es torlos in die Pause.

Fotos: Sandhausen nur mit einem Punkt gegen Union Berlin

Behrens lässt auch zweite Großchance liegen

In der zweiten Hälfte zeigen sich die Gäste zunächst engagierter. Ob das mit der Pyro zusammenhängt, die der Berliner Anhang im Gästeblock zündet, bleibt offen (50.). 

Pyro im Gästeblock.

Dann verlagert sich das Geschehen aber wieder vor den Union-Kasten: Nach einem langen Einwurf fällt der Ball Behrens vor die Füße. Der Stürmer lässt aber auch die zweite Großchance liegen, schießt aus sieben Metern links vorbei (52.)!

Sandhausen ist auch in der Folge bemüht, kommt aber nicht mehr so zwingend vor den Kasten der Hauptstädter. In der Schlussphase haben die Kurpfälzer dann noch Glück, dass sie nicht als Verlierer vom Platz gehen: Verlaat lässt im eigenen Fünfer eine Flanke mit der Brust prallen. Grischa Prömel knallt das Leder aber aus kürzester Distanz über den Kasten von Niklas Lomb (81.). 

Die Gastgeber sammeln den ersten Punkt der Spielzeit, hätten die Partie aber aufgrund der beiden Behrens-Großchancen gewinnen müssen.

Nach der Länderspielpause gehts für die Sandhäuser am 5. Spieltag zum wiedererstarkten SV Darmstadt 98 (15. September, 13 Uhr, Merck-Stadion am Böllenfalltor). 

-----

SV Sandhausen – 1. FC Union Berlin 0:0

SV Sandhausen: Lomb - Kister, Karl, Verlaat - Klingmann, Paqarada (73. Müller) - P. Förster (49. Wooten), Linsmayer (C), M. Jansen - K. Behrens, Schleusener (83. Gislason)

1. FC Union Berlin: Gikiewicz - Trimmel (C), Friedrich, F. Hübner, Reichel - Schmiedebach - Zulj (82. Kroos), Prömel - Redondo (59. Gogia), Andersson, Hedlund (68. Hartel)

Tore: -

Schiedsrichter: Timo Gerach (Landau)

Zuschauer: 5.517

___

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

rmx

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare