Heimspiel gegen Spitzenreiter Union Berlin

Kocaks Marathon-Vergleich soll SVS Hoffnung machen

Kenan Kocak steht mit dem SV Sandhausen bereits früh in der Saison unter Druck.
+
Kenan Kocak steht mit dem SV Sandhausen bereits früh in der Saison unter Druck.

Sandhausen - Nach drei Niederlagen zum Saisonstart ist der SV Sandhausen im Tabellenkeller angekommen. Jetzt geht es ausgerechnet gegen den Spitzenreiter:

Wir haben in den ersten fünf Minuten gut begonnen, dann aber bis zur 35. Minute alles vermissen lassen, was wir uns vorgenommen hatten“, fasst SVS-Coach Kenan Kocak die 0:1 Niederlage in Bochum zusammen

Nach drei Spieltagen warten die Sandhäuser noch immer auf die ersten Punkte in der neuen Saison. „Drei Niederlagen in drei Spielen - das ist natürlich kein guter Start. Ich habe der Mannschaft aber auch gesagt, dass das jetzt kein Grund ist, die Köpfe hängenzulassen. Wir werden weiter kämpfen, um die nötigen Punkte zu holen. Jetzt erst recht!“, gibt sich Kocak kämpferisch.

SVS-Geschäftsführer Sport Otmar Schork findet auf der Pressekonferenz am Donnerstag klare Worte: „Wir können mit der bisherigen Punkteausbeute natürlich nicht zufrieden sein. Erst recht nicht mit den vielen individuellen Fehlern, die bereits zu sieben Gegentoren führten. So ein Saisonstart ist eigentlich nicht typisch für uns. Wir müssen nun noch enger zusammenrücken und unsere eigentlichen Stärken am Sonntag auf den Platz bringen.“

Gelingt gegen den Spitzenreiter die Wende?

Kenan Kocak will die Mannschaft nun wieder in die Erfolgsspur führen. „Die Situation ist vergleichbar mit einem Marathonlauf: Es ist natürlich wichtig, wie man startet, aber noch wichtiger ist, wie man durch die Ziellinie kommt.“

Am Sonntag (2. September/13:30 Uhr, live im HEIDELBERG24-Ticker) kommt nun ausgerechnet Tabellenführer Union Berlin ins BWT-Stadion am Hardtwald. Die Berliner haben sich in der mit Spielern wie Torjäger Sebastian Andersson und Manuel Schmiedebach, der im Mittelfeld für Ordnung sorgt, gut verstärkt und stehen daher nicht umsonst an der Tabellenspitze der 2. Bundesliga.

Gislason-Einsatz noch fraglich

„Sie verfügen über enorm hohe individuelle Qualitäten und sind gerade über die beiden Außen brandgefährlich“, sagt Kocak und schwört seine Mannschaft auf das Team von Trainer Urs Fischer ein: „Wir wissen, was wir können und wir werden alles dafür tun, am Sonntag erfolgreich zu sein.“

Rurik Gislason ist nach überstandener Verletzung wieder ins Training eingestiegen, allerdings ist ein Einsatz gegen Berlin nicht sicher. Stürmer Karim Guédé macht nach seinem Innenbandanriss weiter Fortschritte. Er fällt allerdings ebenso aus wie die Langzeitverletzten Nejmeddin Daghfous und Tim Knipping.

Auch interessant: 

>>>  So kommst Du an Karten für das SVS-Heimspiel gegen Köln

>>> SVS legt auf dem Transfermarkt nicht nach - Vollmann hat Angebote aus der 3. Liga

>>> So geht Marcel Schuhen mit seiner Reservisten-Rolle um

>>> SVS-Kader 2018/19: Alle Zu- und Abgänge

>>> SV Sandhausen gegen 1. FC Union Berlin live im TV, Live-Stream und Live-Ticker

oal

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare