Krise immer schlimmer

Last-Minute-Schock! SVS verliert auch beim FC St. Pauli

+
FC St. Pauli - SV Sandhausen

Hamburg - Der SV Sandhausen gleicht nach einer klaren Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit aus, kassiert beim FC St. Pauli aber kurz vor dem Ende dennoch die sechste Saison-Niederlage:

Bitter, bitter! 

Lange Zeit sieht es so aus, als kann der SV Sandhausen wenigstens einen Punkt beim FC St. Pauli holen, nach 90 Minuten stehen die krisengeschüttelten Kurpfälzer jedoch mal wieder mit leeren Händen da.

Im Vergleich zur Heimniederlage gegen Magdeburg verändert SVS-Coach Kenan Kocak seine Startelf auf drei Positionen: Für Rurik Gislason, Alexander Rossipal und Mohamed Gouaida beginnen Philipp Klingmann, Leart Paqarada und der rechtzeitig fit gewordene Philipp Förster. 

Diamantakos mit der Führung für die Hausheren

St. Pauli ist zu Beginn die druckvollere Mannschaft und wird vor allem über die rechte Seite immer wieder gefährlich. Nach 17 Minuten gehen die Hamburger dann über die angesprochene Seite in Führung: Buchtmann setzt Dudziak in Szene, der viel Platz im Strafraum hat und quer auf Diamantakos legt - 1:0

Fotos von der SVS-Niederlage beim FC St. Pauli

Vom SVS kommt erschreckend wenig. Lediglich ein Kopfball von Fabian Schleusener (38.) bringt etwas Gefahr ein, mehr aber auch nicht. Insgesamt ist es eine sehr zerfahrene erste Halbzeit mit wenig Torchancen auf beiden Seiten. 

Deutliche Leistungssteigerung in Halbzeit zwei - St. Pauli schlägt in der Nachspielzeit doppelt zu

Nach der Pause hat Sandhausen mehr vom Spiel und hat gute Chancen durch Förster (56.), der an Himmelmann scheitert und Schleusener (57.), der die Kugel knapp am Tor vorbeizieht. 

Eine Viertelstunde vor dem Ende belohnen sich die Gäste dann: Nach einem Freistoß von Felix Müller ist Kevin Behrens mit dem Kopf zur Stelle und sorgt für den verdienten Ausgleich!

Und dann kommt die Nachspielzeit....

Der eingewechselte Sami Allagui überwindet SVS-Keeper Niklas Lomb und bringt St. Pauli in Führung. Den Schlusspunkt setzt Christopher Buchtmann, der sogar noch auf 3:1 erhöht.

Nach der Länderspielpause empfängt der SV Sandhausen (Freitag, 19. Oktober, 18:30 Uhr) im BWT-Stadion am Hardtwald den FC Ingolstadt 04. 

FC St. Pauli - SV Sandhausen 3:1 (1:0)

FC St. Pauli: Himmelmann - Dudziak , Ziereis , Avevor , Buballa - Flum (87. Allagui) , Knoll - Miyaichi (76. Neudecker), Buchtmann , Möller Daehli - Diamantakos (73. Veerman)

SV Sandhausen: Lomb - Kister , Karl , Verlaat (46. Müller) - Klingmann , Paqarada - Linsmayer , Kulovits (68. Vollmann) - P. Förster - Wooten (58. Behrens) , Schleusener

Tore: 1:0 Diamantakos (17.), 1:1 Behrens (73.), 2:1 Allagui (91.), 3:1 Buchtmann (94.)

Schiedsrichter: Robert Kempter (Stockach) 

___

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

mab 

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare