2. Bundesliga

Big-Point! SVS gewinnt das Abstiegsduell in Magdeburg 

+
Sandhausens Denis Linsmayer (oben) bejubelt den Treffer zum 0:1 gegen den 1. FC Magdeburg von Andrew Wooten (unten Mitte).

Magdeburg - Der SV Sandhausen kann im Abstiegskampf beim 1. FC Magdeburg einen Sieg einfahren. Damit verkürzen die Hardtwälder den Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz auf zwei Punkte.

Im Abstiegsduell zwischen den 1.FC Magdeburg und dem SV Sandhausen stehen beide Mannschaften massiv unter Druck. Für den SVS wäre eine Niederlage gegen den direkten Konkurrenten, als Vorentscheidung im Abstiegskampf zu werten. 

Fussball-Magerkost im ersten Durchgang

Dementsprechend sind beide Mannschaften in der ersten Halbzeit darauf bedacht, Fehler zu vermeiden. Damit ist die Geschichte des ersten Durchgangs schnell erzählt: Die Teams neutralisieren sich über weite Strecken im Mittelfeld. Das Spiel ist ganz klar von Angst geprägt und klare Torgelegenheiten finden nicht statt. 

FOTOS vom SVS-Sieg im Abstiegsduell beim 1. FC Magdeburg

Die beste Chance hat noch Fabian Schleusener (25.) auf dem Fuß, doch statt auf den frei stehenden Andrew Wooten durchzustecken, entscheidet sich der Stürmer für einen Fernschuss von den Strafraumgrenze. Der unpräzise Abschluss ist für Torwart Giorgi Loria keine Gefahr - Das logisches Resultat: 0:0-Halbzeitstand.   

Andrew Wooten erlöst den SV Sandhausen 

In Halbzeit Zwei herrscht nach einer knappen halben Stunde das selbe Bild vor: Eindeutige Torgelegenheiten sind Mangelware. Doch zur Mitte des zweiten Durchgangs nimmt der SVS allmählich das Heft in die Hand. 

Nach einem langen Ball von Dennis Diekmeier (58.) in die Spitze, legt Wooten auf Dennis Linsmayer ab. Dieser fasst sich ein Herz und hält auf das Tor - der Ball wird gefährlich abgefälscht, landet aber knapp im Seitenaus. 

Die Mannschaft vom Hardtwald sieht - gegen schwache Gastgeber - ihre Chance und legt nach. Zunächst hat Magdeburg die große Chance zur Führung, aber im Gegenzug schlagen die Gäste eiskalt zu. Aus einem Eckball der Magdeburger ergibt sich eine Kontermöglichkeit für den SVS: Ein langer Ball aus der Abwehr, landet über zwei Kopfball-Verlängerungen bei Andrew Wooten. Dieser (73.) schlenzt den Ball freistehend an Torwart Giori Loria zum 0:1 vorbei.

Im Anschluss daran verteidigen die Schwarz-Weißen die wichtige Führung konzentriert und haben sogar wiederholt die Chance auf 0:2 zu erhöhen - Es bleibt jedoch beim 1:0-Big-Point im Abstiegskampf

Am kommenden Samstag (16. März/13 Uhr, live im HEIDELBERG24-Ticker) empfängt der SV Sandhausen den Aufstiegsaspiranten FC St. Pauli im BWT-Stadion am Hardtwald.

1. FC Magdeburg – SV Sandhausen 0:1 (0:0)

Anstoß

Sonntag, 10. März um 13:30 Uhr in der MDCC-Arena Magdeburg

1. FC Magdeburg

Loria - Niemeyer (76. Kwadwo), Tob. Müller , Hammann (86. Chahed), Perthel - Erdmann - Preißinger , Laprevotte - Türpitz - Bülter , Lewerenz (62. Butzen)

SV Sandhausen

Schuhen - Diekmeier , Verlaat , Zhirov , Paqarada - Linsmayer , Karl - Gislason (70. Behrens) , P. Förster , Schleusener (90.+3 Vollmann) - Wooten (90.+1 Zenga)

Tore

0:1 Wooten (73.)

Zuschauer

19615

Schiedsrichter

Frank Willenborg (Osnabrück)

Aktualisieren 

Schlusspfiff in der MDCC-Arena. Der SV Sandhausen kann tatsächlich noch gewinnen. Dieser Sieg ist so wichtig im Abstiegskampf. Trainer Koschinat hat seine Mannschaft hervorragend eingestellt und hat einen großen Anteil an den drei Punkten. 

93. Minute: Letzter Wechsel: Vollmann für Schleusener. 

91. Minute: Koschinat wechselt - Zenga ersetzt den Torschützen Wooten. 

90. Minute: Zittern ist angesagt... Auf der Tafel mit Nachspielzeit stehen... drei Minuten. Drei Minuten Nervenflattern... 

89. Minute: Die letzte Minute steht an. Nochmal Freistoß aus dem Halbfeld für Magdeburg. Die SVS-Abwehr haut den Ball weit raus!  

86. Minute: Wechsel beim FCM: Tarek Chahed kommt für Nico Hammann. 

86. Minute: Die Gastgeber bäumen sich noch einmal auf. Gute Gelegenheit - aber Schuhen steht sicher. 

85. Minute: Gelb für Diekmeier nach Schubser gegen Kwadwo. 

84. Minute: Gelb für Behrens wegen Zeitspiel. 

83. Minute: Wieder der SVS. Diekmeier schlenzt den Ball aus gut 19 Metern auf das Tor. Torwart Loria macht sich ganz lang und klärt gerade noch mit den Fingerspitzen. Die anschließende Ecke wird geklärt. 

80. Minute: Da war mehr drin! Chance für den SVS den Sack zuzumachen. Nach einem Befreiungsschlag kommt Schleusener beinahe an den Ball, doch der Torhüter klärt für die Gastgeber gerade noch weit außerhalb des Strafraumes rechtzeitig vor dem herannahenden Stürmer.

77. Minute: FCM-Trainer Oenning reagiert und bringt Osei Kwadwo für Niemayer.  

77. Minute: Jetzt entwickelt sich das Spiel zu einer Abwehr-Schlacht für die Mannschaft vom Hardtwald! Das Tor muss mit Mann und Maus verteidigt werden! 

73. Minute: Wie aus dem Nichts! Eben sind noch die Gäste mit einem Eckbal gefährlich, doch der daraus resultierende Konter führt zum 1:0. 

73. Minute: TOOOOOOOOR für den SVS. Wooten alleine vor Loria - er haut den Ball ins Glück. 

73. Minute: Ecke für die Mannschaft von der Elbe. Der Ball wird zunächst gefährlich kann aber im zweiten Anlauf geklärt werden. 

71. Minute: Foul an Förster mit anschließender Rudelbildung. Gelb für Erdmann. 

70. Minute: Wechsel SVS: Behrens kommt für Gislason. 

64. Minute: Gelbe Karte Magdeburg - Tobias Müller sieht nach einem taktischen Foul an Wooten den Karton. 

62. Minute: Spielerwechsel 1. FC Magdeburg. Nils Butzen kommt für Steven Lewerenz.

59. Minute: Die anschließende Ecke kann geklärt werden. Ein Stunde vorbei: Das war die gefährlichste Szene des SVS. 

58. Minute: Jetzt einmal! Nach einem langen Ball von Diekmeier in die Spitze, legt Wooten auf Linsmayer ab. Dieser fasst sich ein Herz und hält aufs Tor - der Ball wird gefährlich abgefälscht, landet aber knapp im Seitenaus - Ecke!  

53. Minute: Erste Pfiffe im Stadion - angesichts der Magerkost, die geboten wird, verwundert das nicht.  

49. Minute: Schleusener allein aufs Tor... aber die Fahne geht hoch - Abseits! 

46. Minute: Wir sind wieder da. Der zweite Duchrgang ist soeben angepfiffen worden. 

Pause in Magdeburg. Der 0:0-Halbzeitstand ist das logische Resultat. Keine 100-prozentigen Torchancen auf beiden Seiten. Die Mannschaften gehen kein Risiko ein und warten auf den lucky punch. 

44. Minute: Fast eine Chance für die Hardtwälder. Langer Ball auf den freistehenden Schleusener, doch der heranrasende Müller kann ihm in letzter Sekunde den Ball vom Fuß spitzeln.  

42. Minute: Freistoß aus der eigenen Hälfte für den FCM. Der lange Ball findet keinen Abnehmer - symptomatisch für beide Mannschaften in der ersten Halbzeit. 

39. Minute: Auch die zweite Ecke bringt nichts ein. Per Kopfball von der FCM-Abwehr aus der Gefahrenzone befördert. 

38. Minute: Eckball für Sandhausen. Geblockt - zweiter Eckball. 

36. Minute: Zhirov wirft sich mit viel Einsatz dazwischen und rettet den SVS --Das war knapp! 

35. Minute: Nichts Neues in der MDCC-Arena. Wetterbericht: Die Intensität des Regens hat zugenommen bei sechs Grad Außentemperatur. 

30. Minute: Halbe Stunde gespielt. Kein hohes Risiko, keine groben Fehler, aber auch keine klaren Torchancen. 

28. Minute: Freistoß aus den Halbfeld durch Gislason. Kein Problem für die dicht gestaffelte Abwehr. 

25. Minute: Gute Gelegenheit für den SVS! Die Schwarz. Weißen spielen sich geschickt aus dem aggressiven Gegenpressing der Heimmannschaft frei. Förster an der Strafraumgrenze in die Mitte auf Wooten durchstecken, entscheidet sich aber für den Abschluss. Zu unplatziert! Kein Problem für den Torwart.  

22. Minute: Es bleibt dabei - vor den Toren ist nichts los! Zu viele unpräzise Zuspiele... überschaubares Niveau für ein 2-Liga-Spiel. 

18. Minute: Man merkt beiden Mannschaften an, dass man ja keinen Fehler machen will. Das Spiel findet weitgehend im Mittelfeld statt. 

15. Minute: Jetzt ist auf der rechten Seite für Bülter viel Platz. Dieser nimmt Türpitz mit. Dessen abgefälschte Hereingabe landet in den Armen von Schuhen.
10. Minute: Die Kurpfälzer stehen jetzt geordneter und haben ein Übermaß an Ballbesitz. Auch die Taktik von Trainer Koschinat wird ersichtlich: Höhe Bälle von den schnellen Außen auf den einzigen Mittelstürmer Wooten. 
7. Minute: Die Sandhäuser versuchen sich allmählich im Angriffsspiel. Erste Chance - Wooten versucht nach einem hohen Zuspiel direkt abzuschließen, wird jedoch geblockt. Da hätte man mehr daraus machen können.  
5. Minute: Die Ballverluste häufig sich. Ungenauigkeiten im Spielaufbau bringen den SVS in Bedrängnis. 
2. Minute: Gleich gefährliche Situationen im Strafraum der Schwarz-Weißen. Laprevottes Versuch wird geblockt und zur Ecke geklärt. Die anschließende Ecke wird von der Abwehr nach ersten Schwierigkeiten geklärt. Sandhausen wirkt verunsichert. Selbstvertrauen sieht anders aus.  

1. Minute: Anstoß in Magdeburg. Ein Dreier ist für den SVS Pflicht! Sandhausen spielt von rechts nach links.  

+++Die Mannschaften stehen in den Katakomben bereit. Die MDCC-Arena ist nahezu ausverkauft. Gleich geht es los!+++

SV Sandhausen gastiert beim 1. FC Magdeburg - Die Aufstellungen 

SVS-Coach Uwe Koschinat verändert seine Startelf im Vergleich zur Heimniederlage gegen Aue auf drei Positionen: Markus Karl, Leart Paqarada und Aleksandr Zhirov ersetzen Erik Zenga, Sören Dieckmann und Tim Knipping

SV Sandhausen vor dem Auswärtsspiel beim 1. FC Magdeburg

Hinter dem SV Sandhausen liegt eine schwierige Woche! Nach dem herben Rückschlag gegen den FC Erzgebirge Aue haben die Kurpfälzer die Rote Laterne übernommen - die Situation im Abstiegskampf wird immer prekärer.

„Das war erstmals unter meiner Leitung ein klarer Rückschritt. In diesem Spiel waren wir in der Summe chancenlos“, sagt SVS-Coach Uwe Koschinat am Donnerstag. Der Fußball-Lehrer richtet den Blick nach vorne. „Aue war ein negativer Ausreißer und nicht die Regel.“

Das Positive an der Ausgangslage vor dem Auswärtsspiel gegen den 1. FC Magdeburg (Sonntag, 10. März/13:30 Uhr): Sandhausen kann mit einem Sieg beim 15. aus eigener Kraft den Rückstand auf das rettende Ufer verkürzen. Die Partie in Magdeburg soll für den Tabellenletzten zum Wendepunkt werden.

SV Sandhausen gastiert beim 1. FC Magdeburg - Markus Karl kehrt in die Startelf zurück

Der Aufsteiger, der im Hinspiel seinen ersten Saisonsieg gefeiert hat, hat sich zuletzt unter dem neuen Trainer Michael Oenning etwas Luft im Abstiegskampf verschafft. „Sie haben ihren Spielstil leicht verändert und sind sehr stabil“, analysiert Koschinat.

Der 47-Jährige muss am Sonntag auf Tim Kister verzichten, der nach wie vor verletzt ausfällt. Fix ist bereits, dass Markus Karl in die Startelf zurückkehren wird. „Es wird keine bahnbrechenden Veränderungen geben“, so Koschinat.

Otmar Schork verlässt den SV Sandhausen zum Saisonende 

Wie der Zweitligist am Donnerstag (7. März) mitteilt, wird Geschäftsführer Sport Otmar Schork den Klub verlassen. „Nach langer Überlegung habe ich mich entschlossen, zum Ende der Saison aufzuhören. Ich benötige eine Pause“, begründet Schork seinen Schritt. „Ich habe in den letzten acht Jahren rund um die Uhr für den SV Sandhausen gearbeitet. Das geht an die Substanz. Der Akku ist leer und ich brauche eine Pause.“ 

Schork wird laut eigenen Aussagen „mit sofortiger Wirkung aus dem Tagesgeschäft“ aussteigen. Der endgültige Abschied folgt dann nach der Saison. „Für mich geht heute eine Ära zu Ende“, sagt SVS-Präsident Jürgen Machmeier. Ab sofort wird der bisherige Team-Manager Mikayil Kabaca das Amt des Sportlichen Leiters übernehmen.

1. FC Magdeburg gegen SV Sandhausen heute live bei Amazon Music

  • Seit der Saison 2017/18 bietet Amazon seinen Kunden von Amazon Prime Music und Amazon Music Unlimited die Möglichkeit, alle Fußballspiele der 1. und 2. Bundesliga, des DFB-Pokals und der Champions League im Audio-Livestream über die Amazon Music-Apps zu verfolgen. 
  • Neben Musik wird es an jedem Spieltag eine Vorberichtserstattung und eine Halbzeitanalyse geben.

1. FC Magdeburg gegen SV Sandhausen: Zusammenfassung heute im Free-TV und Pay-TV

  • Die erste Zusammenfassung im Free-TV gibt es am Sonntag um 19:30 Uhr auf dem frei empfangbaren Kanal Sky Sport News HD und auf Sport1
  • Der kostenpflichtige Streaming-Dienst DAZN wird 40 Minuten nach Abpfiff ein Highlight-Video veröffentlichen.

1. FC Magdeburg gegen SV Sandhausen heute live im TV und im Live-Stream

Das Auswärtsspiel des SV Sandhausen gegen den 1. FC Magdeburg wird live vom Pay-TV-Sender Sky übertragen. Das Einzelspiel kannst Du auf Sky Sport Bundesliga 3 und Sky Sport Bundesliga 3 HD verfolgen, Kommentator ist Ulli Potofski. Die Zusammenfassung gibt es am Sonntagabend auf Sky Sport News HD und Sport1.

Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zur Zweitliga-Partie 1. FC Magdeburg gegen SV Sandhausen.

esk

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare