In der Europa League

Stolz startet durch! Beim SVS Ersatz, jetzt Torschütze gegen den AC Mailand

+
Der F91 Düdelingen spielt erstmals in der Europa League (Archivfoto).

Mailand – Der F91 Düdelingen verliert zwar letztlich mit 2:5 beim AC Mailand, schlägt sich gegen den Favoriten aber wacker. Ein Ex-Sandhäuser trifft zum zwischenzeitlichen 0:1.

Fußball-Zwerg F91 Düdelingen aus Luxemburg verpasst beim AC Mailand eine ganz große Sensation. Das Team des deutschen Trainers Dino Toppmöller verliert bei den Italienern nach zwischenzeitlicher 2:1-Führung noch mit 2:5 (0:1). 

Dominik Stolz (39.), der in der Saison 2015/16 sieben Zweitliga-Spiele für den SV Sandhausen bestritten hat, und Dominik Turpel (49.) haben die Begegnung in San Siro für den Außenseiter gedreht und Hoffnungen auf das Wunder geweckt. 

Zwei Ex-Sandhäuser für Düdelingen aktiv

Doch Eigentore von Stelvio (66.) und Tom Schnell (78.) sowie Treffer des ehemaligen Bundesligaprofis Hakan Calhanoglu (70.) und Fabio Borini (81.) sorgen für Jubel bei den Rossoneri, die damit Kurs Richtung Zwischenrunde nehmen.

Mit Mario Pokar ist am Donnerstag ein weiterer Ex-Sandhäuser zum Einsatz gekommen. Der Mittelfeldspieler hat von 2009 bis 2010 am Hardtwald gespielt. Düdelingen ist der erste luxemburgische Verein, der an der Europa League teilnimmt. In der Gruppe F ist der Außenseiter nach fünf Spieltagen mit null Punkten Tabellenletzter.

___

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo/SID

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare