1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. SV Sandhausen

,GewissensBISSE‘: Dennis Diekmeier zieht drastische Konsequenzen aus TV-Experiment

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Büsselmann

Familie Diekmeier hat bei der TV-Sendung ,GewissensBISSE‘ mitgemacht.
Familie Diekmeier hat bei der TV-Sendung ,GewissensBISSE‘ mitgemacht. © instagram.com/danadiekmeier

Dennis Diekmeier hat mit seiner Familie bei der VOX-Sendung ,Gewissensbisse‘ mitgemacht. Welche Konsequenzen der SVS-Kapitän aus dem TV-Experiment zieht:

Update vom 29. September: Einige Wochen nach der Teilnahme an der VOX-Show „GewissensBISSE? Das Fleischexperiment“ hat sich im Leben von Familie Diekmeier einiges geändert. Dennis Diekmeier versucht sich inzwischen komplett vegetarisch zu ernähren. „Ich fühle mich gut und merke einen Unterschied. Ich war echt positiv überrascht. Ich habe kaum mehr Asthma und meine Allergie ist deutlich besser geworden“, sagt der Kapitän des SV Sandhausen in der Sendung „Prominent“.

NameDennis Diekmeier
Alter31 Jahre
PositionRechtsverteidiger
VereinSV Sandhausen

Dennis Diekmeier: Diese Konsequenzen zieht er aus dem TV-Experiment „GewissensBISSE“

Auch seine Ehefrau Dana und die vier Kinder Delani, Dion, Dalina und Divia haben ihre Ernährung umgestellt, allerdings nicht so drastisch wie Vater Dennis. „Es hat sich schon viel geändert in unserer Ernährung. Manchmal ist es aber schwierig, Ich kaufe Fleisch nur, wenn ich weiß, dass die Tiere nicht gelitten haben“, sagt Dana Diekmeier und fügt hinzu: „Wir schränken unseren Fleischkonsum ein, aber mit Kindern ist es schwierig - vor allem wenn man unterwegs ist. Wir haben aber auch viele Alternativen gefunden, die sie lecker finden.

Dennis und Dana Diekmeier träumen von einem eigenen Bauernhof

Familie Diekmeier hat sich vier Wochen lang um die Schweine Didi und Dodo gekümmert. Am Ende des Experiments haben sich die Diekmeiers, die von einem eigenen Bauernhof träumen, dazu entschieden, dass die beiden Schweine auf einen Gnadenhof kommen und nicht geschlachtet werden. Inzwischen haben Dennis und Dana Diekmeier die Patenschaft für Didi und Dodo übernommen.

„GewissensBISSE“ auf Vox: Familie Diekmeier kümmert sich um Schweine Didi und Dodo

Erstmeldung vom 22. September: Gemeinsam mit seiner kompletten Familie hat Dennis Diekmeier an der VOX-Sendung „GewissensBISSE? Das Fleischexperiment“ teilgenommen. Hierfür sind zwei kleine Schweinchen für vier Wochen in den Garten der Großfamilie gezogen. Getreu den Diekmeier-Namen (Papa Dennis, Mama Dana sowie die Kinder Delani, Dion, Dalina und Divia) heißen die beiden Ferkel Didi und Dodo.

Familie Diekmeier stößt bei TV-Experiment an Grenzen – Dana kommen bei Schlachtung die Tränen

Insgesamt vier Wochen verbringen die Tiere in ihrem neuen Zuhause. Danach steht die Entscheidung an, ob die Familie künftig ihren Fleischkonsum stoppt und die Schweine somit bis an ihr Lebensende auf einem Gnadenhof leben dürfen oder ob sie geschlachtet werden.

Dennis Diekmeier ist Kapitän des SV Sandhausen.
Dennis Diekmeier ist Kapitän des SV Sandhausen. © Uwe Anspach/dpa

Um sich hierfür ein richtiges Bild zu machen, sind Dana und Dennis bei einer artgerechten Schlachtung dabei gewesen. „Ich muss sagen, vor diesem Tag habe ich am meisten Respekt“, erklärt Dennis. Als die Tötung eines Schweins beginnt, kommen Dana sofort die Tränen. „Am liebsten würde ich rausgehen, das möchte man eigentlich nicht sehen. Ich sehe die ganze Zeit Didi und Dodo vor mir“, sagt die Vierfach-Mama geschockt.

Dennis Diekmeier bei TV-Sendung ,GewissensBISSE‘ – Familie will künftig auf Fleisch verzichten

Auch Dennis hat diese Erfahrung sichtlich mitgenommen. „Es gab zwei Momente, die für mich extrem waren: Als der Schlachter mit der Betäubungsnadel kam und als der Schnitt in den Hals kam. Ich hätte nicht damit gerechnet, dass das so intensiv ist. Es wäre für jeden Menschen mal interessant, diese Erfahrung zu machen.“

Für beide ist es letztlich ein Schlüsselmoment gewesen, künftig auf Fleisch verzichten zu wollen. „Wir haben in letzter Zeit viel vegetarisch gegessen und es hat auch gut geklappt“, resümiert Dennis Diekmeier. Wenig verwunderlich also, dass sich die Familie gegen die Tötung der Ferkel entschieden hat. Dodo und Didi haben also nochmal Schwein gehabt. (mab)

Auch interessant

Kommentare