1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. SV Sandhausen

FCK vor Heimspiel-Atmosphäre in Sandhausen – Schwartz: „Sollte uns anstacheln“

Erstellt:

Von: Marco Büsselmann

Kommentare

Der SV Sandhausen erwartet am Sonntag gegen den 1. FC Kaiserslautern eine Auswärtsspiel-Atmosphäre. So geht Trainer Alois Schwartz damit um:

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge will der SV Sandhausen am Sonntag (4. September/13:30 Uhr) gegen Überraschungs-Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern zurück in die Erfolgsspur finden. Dass die Pfälzer gut in die Saison gekommen sind und aktuell auf Rang sechs stehen, überrascht Trainer Alois Schwartz nicht.

SV Sandhausen will gegen 1. FC Kaiserslautern zurück in die Erfolgsspur

„In Lautern kann man ja mit vielem rechnen. Sie sind ja mal als Aufsteiger direkt Meister geworden, warum sollte man als Aufsteiger nicht direkt wieder aufsteigen?“, sagt der 55-Jährige auf der Pressekonferenz am Freitag. Schwartz erwartet einen robusten und leidenschaftlichen Auftritt der Roten Teufel: „Da müssen wir dagegenhalten. Wir freuen uns drauf, dass viel Mentalität auf dem Platz sein wird.“

Zumal der FCK in Sandhausen große Unterstützung von seinen Anhängern erhalten wird. Von den bislang 10.100 verkauften Tickets gingen mehr als zwei Drittel an die Gäste-Fans. „Das sollte uns auch ein bisschen anstacheln“, so Schwartz. „Es würde mich natürlich auch freuen, wenn noch mehr Schwarz-Weiße da wären, aber das war schon immer so. Wir haben einfach nicht diese Fan-Base, damit müssen wir leben.“

FCK vor Heimspiel-Atmosphäre in Sandhausen – Schwartz: „Sollte uns anstacheln“

Nach Kapitän Dennis Diekmeier (Sehnenverletzung) droht mit Erik Zenga (Sprunggelenk) ein weiterer Leistungsträger beim SVS auszufallen. Auch Tom Trybulls Einsatz ist aufgrund einer Knöchelverletzung fraglich.

Die Partie SV Sandhausen gegen 1. FC Kaiserslautern wird live von Sky übertragen, HEIDELBERG24 berichtet wie gewohnt im Live-Ticker. (mab) Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

Auch interessant

Kommentare