Ex-Sandhäuser will mit St. Pauli aufsteigen

Nach Derby-Pleite: Knoll will gegen Sandhausen „Eier zeigen“ 

+
Pauli-Profi Marvin Knoll trifft am Samstag (16. März) auf seinen ehemaligen Club Sandhausen. 

Hamburg – Marvin Knoll beschäftigt die Derby-Klatsche gegen den HSV immer noch. Gegen seinen ehemaligen Klub SV Sandhausen sieht sich der Mittelfeldspieler in der Pflicht.

Die deutliche 0:4-Niederlage im Derby gegen den HSV hat der FC St. Pauli noch nicht verkraftet. Besonders einer leidet richtig darunter: der Ex-Sandhäuser Marvin Knoll, der seit 2018 für die Norddeutschen spielt.

Wir haben es verkackt. Wir haben uns das schlechteste Spiel für die wichtigste Partie aufgehoben. In unserer Kabine war hinterher Beerdigung-Stimmung. Nebenan haben die vom HSV laut gefeiert - in unserem Stadion. Das tat noch mal weh, ging mir richtig auf den Keks“, sagt der 28-Jährige im Interview mit der Bild-Zeitung.

SV Sandhausen soll am Samstag für Derby-Klatsche büßen

Für die Klatsche sieht sich der gebürtige Berliner verantwortlich: „Ich hatte großen Anteil, dass wir das Spiel verloren haben. Ich war sehr planlos, hatte keine Idee. Ich muss jetzt beim SV Sandhausen zeigen, dass ich Eier habe, dass ich ein Führungsspieler bin.“ 

Am Samstag (16. März/13 Uhr, live im HEIDELBERG24-Ticker) ist der Kiez-Club in Sandhausen zu Gast. Für Knoll wird es eine Rückkehr an die alte Wirkungsstätte. Von 2013 bis 2015 hat der 28-Jährige elf Pflichtspiele für die Schwarz-Weißen bestritten. „Auch wenn ich die Sandhausen-Fans immer noch gerne mag – bei einem Pauli-Tor würde ich richtig jubeln“, kündigt Knoll an.

Auch interessant:

______

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

oal

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare