Führung verspielt 

„Ergebnis fühlt sich nicht gut an“ – SVS verpasst Befreiungsschlag gegen St. Pauli 

+
SV Sandhausen - FC St. Pauli

Der SV Sandhausen trennt sich vom FC St. Pauli mit einem Unentschieden. Nach zwischenzeitlicher Führung kassieren die Kurpfälzer in der Schlussphase den Ausgleich:

  • SV Sandhausen gegen FC St. Pauli. 
  • Endstand: 2:2 (1:1).
  • Stimmen zum Spiel.

Der SV Sandhausen hat den erhofften Befreiungsschlag im Abstiegskampf verpasst. Am Sonntag trennen sich die Kurpfälzer im Heimspiel gegen den FC St. Pauli mit 2:2 (1:1). Nachdem Gyökeres (28.) die Gäste zunächst in Führung gebracht hat, können Behrens (45.) und Scheu (58.) die Partie zugunsten der Schwarz-Weißen zunächst drehen. In der Schlussphase trifft Diamantakos (79.) zum Endstand. 

Kein Sieger zwischen Sandhausen und St. Pauli - Koschinat: „Ergebnis fühlt sich nicht gut an"

„Wir können mit der Leistung wirklich zufrieden sein, aber das Ergebnis fühlt sich nicht gut an", sind die Gefühle von SVS-Coach Uwe Koschinat nach Abpfiff zweigeteilt. St. Paulis Trainer Jos Luhukay wirkt hingegen erleichtert. „Ich bin heute eigentlich zufrieden, weil wir unseren spielerischen Akzente nicht so setzen konnten, wie wir uns das vorgestellt haben. Das hat auch an den Verdiensten von Sandhausen gelegen. Ich bin froh, dass wir nicht mit leeren Händen gehen."

Fotos: Unentschieden zwischen Sandhausen und St. Pauli 

Die Gastgeber starten druckvoll und haben in der Anfangsphase durch Bouhaddouz (1./2.) und Taffertshofer (10.) erste gute Gelegenheiten. „Wir haben mit einer ganz einfach Spielstruktur unheimlich viel Stress auf die letzte Linie der Paulianer gemacht", so Koschinat. Nach einer knappen Viertelstunde werden die Gäste besser: Eine gute Kombination über Benatelli und Miyaichi lässt Knoll (14.) zunächst liegen, wenig später geht St. Pauli dann aber in Führung: Gyökeres (28.) vollendet einen Konter zum 1:0. 

Kurz vor der Pause können die Kurpfälzer jedoch ausgleichen: Nachdem Diekmeier im Strafraum von Penney zu Fall gebracht wird verwandelt Behrens (45.) den fälligen Elfmeter souverän

SV Sandhausen verpasst Heimsieg gegen FC St. Pauli – Machmeier zufrieden

Nach dem Seitenwechsel kann Sandhausen die Partie drehen: Eine Ecke von Paqarada wird vor die Füße von Scheu (58.) geklärt, der die Kugel per Direktabnahme im Tor unterbringt. Die Gäste stecken aber nicht auf: In der Schlussphase setzt sich Diamantakos (79.) im Strafraum gegen Zhirov durch und gleicht zum 2:2-Endstand aus. 

„Von der Leistung her war es ein Fortschritt zu den bisherigen Spielen. Erfreulich war, dass wir richtig gearbeitet haben und ohne Ende marschiert sind", zieht SVS-Präsident Jürgen Machmeier ein insgesamt positives Fazit. „Nichtsdestotrotz waren es wieder zwei völlig unnötige Gegentore. Im Endeffekt war St. Pauli heute effektiver, das hat den Ausschlag gegeben."

SV Sandhausen – FC St. Pauli 2:2 (1:1)

Anstoß

Sonntag, 8. März um 13:30 Uhr im BWT-Stadion am Hardtwald

SV Sandhausen

Fraisl - Diekmeier, Kister, Zhirov, Paqarada - Paurevic, Scheu (76. Linsmayer), Taffertshofer, Biada (87. Türpitz) - Bouhaddouz, Behrens

FC St. Pauli

Himmelmann - Zander, Östigard, Buballa, Penney (46. Flum) - Benatelli, Sobota (69. Tashchy), Knoll (58. Becker), Miyaichi, Gyökeres - Diamantakos

Tore

0:1 Gyökeres (28.), 1:1 Behrens (45./FE.), 2:1 Scheu (58.), 2:2 Diamantakos (79.)

Schiedsrichter

René Rohde (Rostock)

Zuschauer

9.872

Aktualisieren

SV Sandhausen verpasst Sieg gegen FC St. Pauli – Der Ticker zum Nachlesen

Schlusspfiff!

90.+2. Minute: Die Riesenchance zur SVS-Führung: Ein Kopfball von Behrens geht an die Latte! 

90. Minute: Es werden vier Minuten nachgespielt. 

89. Minute: St. Pauli hat die Riesenchance zum Siegtreffer, Kister rettet jedoch in letzter Not. 

87. Minute: Türpitz kommt noch einmal für Biada ins Spiel. 

85. Minute: Die letzten Minuten laufen, gelingt einer Mannschaft noch der Lucky-Punch? 

79. Minute: Ausgleich! Diamantakos setzt sich im Strafraum gegen Zhirov durch und lässt Fraisl keine Chance. 

77. Minute: Linsmayer ersetzt Scheu. 

73. Minute: Behrens schickt Diekmeier, der aus spitzem Winkel an Himmelmann scheitert. 

68. Minute: Ein Freistoß von Biada landet in der Mauer. 

62. Minute: TOOOOOOOOOOR für Sandhausen! Eine Ecke von Paqarada wird vor die Füße von Scheu geklärt, der die Kugel per Direktabnahme im Tor unterbringt. 

61. Minute: Bislang hat es nach der Pause noch keine Gelegenheiten gegeben. Der Spielfluss ist aufgrund von zahlreicher Fouls immer wieder unterbrochen. 

58. Minute: Knoll muss verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Für ihn kommt Becker. 

55. Minute: 9.872 Zuschauer sind heute im BWT-Stadion am Hardtwald.

54. Minute: Eine Sandhäuser Ecke köpft Bouhaddouz übers Tor. 

50. Minute: Paqarada klärt vor Miyaichi. 

46. Minute: Die 2. Halbzeit läuft. St. Pauli hat einmal gewechselt: Flum ersetzt Penney.

SV Sandhausen gegen FC St. Pauli – So lief die 1. Halbzeit 

Der SVS zeigt bislang eine couragierte Leistung und gleicht vor der Pause nicht unverdient durch Behrens (45.) per Strafstoß aus. Gyökeres (28.) hat die Gäste zuvor nach einem Konter in Führung gebracht. Wir melden uns gleich zurück.

45. Minute: TOOOOOOR für den SVS! Behrens verwandelt sicher zum Ausgleich! 

44. Minute: Es gibt Elfmeter für Sandhausen! Diekmeier wird von Penney zu Fall gebracht.

40. Minute: Ecke für den SVS - keine Probleme für Himmelmann. 

36. Minute: Ein Freistoß von Paqarada bringt keine Gefahr ein. 

32. Minute: Miyaichi prüft Fraisl aus kurzer Distanz. 

FC St. Pauli geht gegen SV Sandhausen in Führung

28. Minute: St. Pauli geht in Führung! Nach einem Freistoß für den SVS kontern die Kiez-Kicker blitzsauber: Miyaichi steckt mit einem langen Ball durch auf Gyökeres, der vor Fraisl cool bleibt und flach einschiebt. 

24. Minute: Paqarada sieht nach einem Foul an Miyaichi Gelb. 

21. Minute: Ein Kopfball von Bouhaddouz landet bei Behrens, der in der Folge mit Himmelmann zusammenprallt. Beide können aber weitermachen. 

17. Minute: Ein Schuss von Gyökeres kann Fraisl festhalten. 

14. Minute: Erste gute Chance für die Gäste: Eine schöne Kombination über Benatelli und Miyaichi schließt Knoll zu unpräzise ab. 

10. Minute: Nun zieht Taffertshofer ab, der Schuss ist jedoch zu zentral. 

6. Minute: Eine Diekmeier-Flanke fängt Himmelmann problemlos. 

2. Minute: Sandhausen legt hier gut los: Wieder zieht Bouhaddouz ab, Himmelmann kann abwehren. 

1. Minute: Erste dicke Chance für den SVS nach 45 Sekunden! Behrens legt per Kopf ab auf Bouhaddouz, der knapp vorbeizieht. 

1. Minute: Die Partie läuft. 

SV Sandhausen gegen FC St. Pauli – Aufstellungen

12:50 Uhr: Die Aufstellungen sind da! Beim SV Sandhausen gibt es im Vergleich zum Remis beim VfL Bochum lediglich eine Änderung: Tim Kister ersetzt den gelbgesperrten Gerrit Nauber in der Innenverteidigung. 

Aufstellung SV Sandhausen: Fraisl - Diekmeier, Kister, Zhirov, Paqarada - Paurevic, Scheu, Taffertshofer, Biada - Bouhaddouz, Behrens

Hier die Aufstellung des FC St. Pauli: Himmelmann - Zander, Östigard, Buballa, Penney - Benatelli, Sobota, Knoll, Miyaichi, Gyökeres - Diamantakos

10 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zur Zweitliga-Partie SV Sandhausen gegen FC St. Pauli.

SV Sandhausen gegen FC St. Pauli – Vorbericht

Der SV Sandhausen geht nach dem spektakulären 4:4 beim VfL Bochum mit neuem Selbstbewusstsein ins kommende Heimspiel gegen den FC St. Pauli„Es wurde sehr viel daran gezweifelt, ob die Mannschaft die richtige Einstellung zur Situation mitbringt und ich denke, dass das Spiel dazu taugt, um diese Frage eindeutig zu beantworten", nimmt SVS-Trainer Uwe Koschinat das Positive aus der Partie mit. 

Sandhausen empfängt St. Pauli: Nauber gesperrt 

Mit einem Sieg gegen den Kiez-Klub könnten die Kurpfälzer einen echten Befreiungsschlag im Kampf um den Klassenerhalt schaffen. „Das Spiel ist wahnsinnig richtungsweisend, weil St. Pauli mit sehr viel Selbstvertrauen zu uns reist und es Zeit wird, dass wir unseren Leuten am Hardtwald zeigen, dass wir auch ein anderes Gesicht haben", so Koschinat.

Neben Sören Dieckmann (Entzündung im Beckenbereich) muss Sandhausen auch auf den gelbgesperrten Gerrit Nauber verzichten. Für die Partie werden rund 9.000 Zuschauer erwartet, gut ein Drittel davon aus Hamburg.

SV Sandhausen gegen FC St. Pauli live im TV und Stream 

Die Zweitliga-Begegnung SV Sandhausen gegen FC St. Pauli läuft nicht im Free-TV, sondern wird lediglich vom Pay-TV-Sender Sky übertragen. Sky bietet für seine Kunden über die App „Sky-Go“ auch online einen Live-Stream an. Einen legalen und kostenlosen Live-Stream wird es nicht geben.
____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

mab

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare