Pokal-Aus

Fotos: SVS unterliegt Schalke deutlich

SV Sandhausen - FC Schalke 04
1 von 10
SV Sandhausen - FC Schalke 04
SV Sandhausen - FC Schalke 04
2 von 10
SV Sandhausen - FC Schalke 04
SV Sandhausen - FC Schalke 04
3 von 10
SV Sandhausen - FC Schalke 04
SV Sandhausen - FC Schalke 04
4 von 10
SV Sandhausen - FC Schalke 04
SV Sandhausen - FC Schalke 04
5 von 10
SV Sandhausen - FC Schalke 04
SV Sandhausen - FC Schalke 04
6 von 10
SV Sandhausen - FC Schalke 04
SV Sandhausen - FC Schalke 04
7 von 10
SV Sandhausen - FC Schalke 04
SV Sandhausen - FC Schalke 04
8 von 10
SV Sandhausen - FC Schalke 04

Sandhausen – Aus der Traum vom Einzug ins Pokal-Viertelfinale! Vor heimischer Kulisse verliert der SV Sandhausen gegen Schalke 04. Die Entscheidung fällt bereits in der ersten Hälfte.

Schalke gibt von Anfang an den Ton an und dominiert die Partie. Sandhausen ist nervös und agiert im Spielaufbau oftmals zu überhastet. Daniel Caligiuri (11.), Naldo (20.) und Guido Burgstaller (31.) lassen die ersten Chancen für Königsblau liegen.

Schalke führt klar

In der 38. Minute ist SVS-Keeper Marco Knaller dann das erste Mal geschlagen. Einen Schuss von Caligiuri kann der Österreicher noch abwehren, Alessandro Schöpf versenkt den Ball im Nachsetzen im Tor. Und die Gelsenkirchener legen kurz darauf nach.

Neuzugang Daniel Caligiuri (43.), der gefühlt an fast jeder Offensivaktion beteiligt ist, und Innenverteidiger Naldo (45.) stellen den klaren 0:3-Pausenstand her.

Nach dem Seitenwechsel steht der SVS defensiv stabiler, doch nach vorne läuft bei den Gastgebern fast nichts zusammen. Schalke-Keeper Ralf Fährmann muss erst nach einer knappen Stunde erstmals eingreifen.

SVS-Hoffnung nur von kurzer Dauer

Mit der ersten richtigen Torchance können die Badener dann aber verkürzen. Nach einem Pledl-Freistoß köpft Tim Knipping den Ball quer zu Andrew Wooten (65.), der zum 1:3 einnickt. Die Hoffnung auf eine Aufholjagd ist aber nur von kurzer Dauer. 

In der 71. Minute stellt nämlich der eingewechselte Konoplyanka den alten Abstand wieder her - der endgültige Todesstoß für den SVS. Auch nach 90 Minuten bleibt es beim 1:4, Schalke zieht somit souverän ins Viertelfinale ein.

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare