Nullnummer

Fotos vom Testspiel gegen Hauenstein

Testspiel zwischen dem SV Sandhausen und dem SC Hauenstein.
1 von 53
Testspiel zwischen dem SV Sandhausen und dem SC Hauenstein.
Testspiel zwischen dem SV Sandhausen und dem SC Hauenstein.
2 von 53
Testspiel zwischen dem SV Sandhausen und dem SC Hauenstein.
Testspiel zwischen dem SV Sandhausen und dem SC Hauenstein.
3 von 53
Testspiel zwischen dem SV Sandhausen und dem SC Hauenstein.
Testspiel zwischen dem SV Sandhausen und dem SC Hauenstein.
4 von 53
Testspiel zwischen dem SV Sandhausen und dem SC Hauenstein.
Testspiel zwischen dem SV Sandhausen und dem SC Hauenstein.
5 von 53
Testspiel zwischen dem SV Sandhausen und dem SC Hauenstein.
Testspiel zwischen dem SV Sandhausen und dem SC Hauenstein.
6 von 53
Testspiel zwischen dem SV Sandhausen und dem SC Hauenstein.
Testspiel zwischen dem SV Sandhausen und dem SC Hauenstein.
7 von 53
Testspiel zwischen dem SV Sandhausen und dem SC Hauenstein.
Testspiel zwischen dem SV Sandhausen und dem SC Hauenstein.
8 von 53
Testspiel zwischen dem SV Sandhausen und dem SC Hauenstein.

Lambsheim – Der SV Sandhausen ist beim Test gegen den ambitionierten Oberligisten SC Hauenstein nicht über ein 0:0 hinausgekommen. Die Chancenverwertung ist das große Manko.

Das haben sich die Zweitliga-Profis des SV Sandhausen anders vorgestellt!

Im vierten Testspiel der Saisonvorbereitung reicht es gegen den Oberligisten SC Hauenstein nur zu einem 0:0-Unentschieden. Auf dem Sportplatz von Eintracht Lambsheim hat SVS-Trainer Kenan Kocak mit Daniel Gordon, Julian Derstroff sowie Richard Sukuta-Pasu insgesamt drei Neuzugänge von Beginn an aufgestellt. 

Stammkeeper Marco Knaller hat nach überstandener Verletzung wieder das Tor hüten können. Vor rund 350 Zuschauern können die Badener im ersten Durchgang nur wenige Akzente setzen. Lediglich durchJulian Derstroff (15.) kommen die Sandhäuser gefährlich vor das SC-Tor.

Dreimal Aluminium

Auch durch einige Wechsel nimmt das Offensivspiel der Kocak-Elf nach dem Seitenwechsel deutlich an Fahrt auf, doch die Chancenverwertung lässt letztendlich zu wünschen übrig. Tim Kister (47.) trifft nur den Pfosten, José-Pierre Vunguidica (70.) und Markus Karl (76.) jagen den Ball an die Latte. Trotz des Klassenunterschiedes hält der SC Hauenstein, der den Aufstieg in die Regionalliga nur knapp verpasst hat, gegen die Badener gut mit und rettet das 0:0 über die Zeit.

„Im letzten Drittel müssen wir natürlich noch konsequenter und zielstrebiger spielen. Wir sind mitten in der Vorbereitung. Die Jungs sind nach dem harten Training körperlich an einem Tiefpunkt“, resümiert Trainer Kenan Kocak nach der Partie. 

SV Sandhausen: Knaller (46. Kühn) - Klingmann (46. Thiede), Kister (60. Knipping), Gordon, Roßbach (36. Paqarada) - Linsmayer, Kulovits (60. Karl) - Wooten (46. Vunguidica), Pledl, Derstroff (60. Zellner) - Sukuta-Pasu (60. Höler)

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare