SVS verliert erneut

Fotos vom 2:3 gegen 1860 München

1 von 17
Der SV Sandhausen verliert gegen den TSV 1860 München 2:3.
2 von 17
Der SV Sandhausen verliert gegen den TSV 1860 München 2:3.
3 von 17
Der SV Sandhausen verliert gegen den TSV 1860 München 2:3.
4 von 17
Der SV Sandhausen verliert gegen den TSV 1860 München 2:3.
5 von 17
Der SV Sandhausen verliert gegen den TSV 1860 München 2:3.
6 von 17
Der SV Sandhausen verliert gegen den TSV 1860 München 2:3.
7 von 17
Der SV Sandhausen verliert gegen den TSV 1860 München 2:3.
8 von 17
Der SV Sandhausen verliert gegen den TSV 1860 München 2:3.

München – Der SV Sandhausen zeigt bei 1860 München sein stärkstes Spiel seit der Winterpause, der Negativtrend der letzten Wochen kann aber nicht gestoppt werden. 

Die Sandhäuser agieren in der Anfangsphase offensiv und deutlich präsenter als noch in den vergangenen Spielen. Das erste Tor des Spiels fällt aber auf der anderen Seite. Nach einer Ecke kommt der Ball zu Christopher Schindler, der 1860 per Kopf in Führung bringt. Doch nur wenige Sekunden später kann der SVS ebenfalls nach einer Ecke antworten. Aziz Bouhaddouz nutzt eine Unsicherheit in der Abwehr der Gastgeber und trifft mit einem sehenswerten Fallrückzieher zum 1:1.

Nach einer halben Stunde stellen die Münchener erneut ihre Stärke nach Standards unter Beweis. Michael Liendl bringt einen Freistoß mustergültig herein und der bundesligaerfahrene Angreifer Sascha Mölders nickt zum 2:1 ein. Wie nach dem ersten Gegentor ist der SVS drauf und dran den schnellen Ausgleich zu erzielen, ein Treffer gelingt der Schwartz-Elf im ersten Durchgang aber nicht mehr. 

Liendl erhöht, Jovanovic verkürzt

Nach dem Seitenwechsel bringt Alois Schwartz Korbinian Vollmann für Jakub Kosecki in die Partie. Der Mittelfeldspieler, der erst im Winter von 1860 an den Hardtwald gewechselt ist, steht in der 56. Minute erstmals im Mittelpunkt, als er per Freistoß den Pfosten trifft.

Dann wird dem SVS aber wieder einmal ein Elfmeter zum Verhängnis! Marco Knaller stürmt nach einem Patzer aus dem Tor und bringt bei seiner Rettungsaktion Christopher Schindler zu Fall – Schiedsrichter René Rohde zeigt auf den Punkt! Liendl (62.) verlädt Knaller und trifft zum 3:1

Sandhausen zeigt aber wie schon in Bochum eine tolle Moral! Der kurz zuvor eingewechselte Ranisav Jovanovic (72.) wird seiner Rolle als Edeljoker gerecht und verkürzt auf 2:3. Zwar werfen die Badener noch einmal alles nach vorne, doch es bleibt beim Sieg für 1860.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare