2:0

Fotos vom SVS-Heimsieg gegen Regensburg

SV Sandhausen - Jahn Regensburg
1 von 14
SV Sandhausen - Jahn Regensburg
SV Sandhausen - Jahn Regensburg
2 von 14
SV Sandhausen - Jahn Regensburg
SV Sandhausen - Jahn Regensburg
3 von 14
SV Sandhausen - Jahn Regensburg
SV Sandhausen - Jahn Regensburg
4 von 14
SV Sandhausen - Jahn Regensburg
SV Sandhausen - Jahn Regensburg
5 von 14
SV Sandhausen - Jahn Regensburg
SV Sandhausen - Jahn Regensburg
6 von 14
SV Sandhausen - Jahn Regensburg
SV Sandhausen - Jahn Regensburg
7 von 14
SV Sandhausen - Jahn Regensburg
SV Sandhausen - Jahn Regensburg
8 von 14
SV Sandhausen - Jahn Regensburg

Sandhausen – In einer zähen Zweitliga-Partie behält der SV Sandhausen gegen Aufsteiger Jahn Regensburg die Oberhand. Die Tore fallen erst in der Schlussphase: 

Durch den 2:0-Sieg gegen Regensburg klettern die Badener auf den dritten Tabellenplatz (>>> Der Ticker zum Nachlesen). 

Im Vergleich zur Niederlage in Aue wechselt SVS-Coach Kenan Kocak auf zwei Positionen. So rücken überraschend Philipp Förster und José-Pierre Vunguidicia in die Anfangsformation. Haji Wright und Markus Karl müssen zunächst auf der Bank Platz nehmen.

Reguläres Tor wird nicht gegeben

Sandhausen hat zu Beginn alles im Griff. Lucas Höler (5.) köpft ans Außennetz, Verteidiger Tim Knipping trifft nach einer Ecke fünf Minuten später die Latte. In der Folge flacht die Partie ab. Regensburg kommt zwar einige Male vor den Kasten von Marcel Schuhen, so wirklich gefährlich wird es aber erst kurz vor der Pause, als Marco Grüttner das Leder knapp drüber schießt.

Ärgerlich aus SVS-Sicht: Ein eigentlich reguläres Tor von Lucas Höler wird nicht gegeben, da das Schiedsrichterteam auf Abseits entscheidet

Höler-Doppelpack

Zu Beginn der zweiten Hälfte  sind die Regensburger optisch überlegen, das erste Tor der Partie fällt aber dann auf der anderen Seite. Nach einem Paqarada-Freistoß von der linken Seite wird Lucas Höler (64.) völlig allein gelassen und schießt das Leder flach ins linke Toreck.

Auch in der Schlussphase lassen die Hausherren nichts mehr anbrennen. Sechs Minuten vor dem Ende fällt die Entscheidung. Lucas Höler verwertet ein Zuspiel von Max Jansen, umspielt Regensburg-Keeper Pentke und macht das 2:0

Nach der Länderspielpause gastiert der SV Sandhausen beim VfL Bochum (Samstag, 14. Oktober/13 Uhr).

SV Sandhausen – SSV Jahn Regensburg 2:0 (0:0)

SV Sandhausen: Schuhen - Kister , P. Förster (64. Wright), Knipping - Klingmann , Linsmayer , M. Jansen , Paqarada - Daghfous (78. Stiefler) - Vunguidica (55. Karl) , Höler

Jahn Regensburg: Pentke - Nachreiner (73. Vrenezi), Sörensen , Knoll , Nandzik - Lais (73. Stolze), Geipl - George , Adamyan (82. Freis) - Grüttner, Nietfeld

Tore: 1:0 Höler (67.), 2:0 Höler (84.)

Schiedsrichter: Dr. Robert Kampka (Mainz)

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Fotos: Remis zwischen SVS und St. Pauli 

Fotos: Remis zwischen SVS und St. Pauli 

Fotos: SVS geht in Fürth leer aus

Fotos: SVS geht in Fürth leer aus

Fotos von der Heim-Niederlage gegen Duisburg

Fotos von der Heim-Niederlage gegen Duisburg

Kommentare