Badisches Duell am Hardtwald

Fotos: Heimsieg! SVS fertigt KSC ab

SV Sandhausen - Karlsruher SC
1 von 13
4:0-Heimsieg! SVS fertigt KSC ab
SV Sandhausen - Karlsruher SC
2 von 13
4:0-Heimsieg! SVS fertigt KSC ab
SV Sandhausen - Karlsruher SC
3 von 13
4:0-Heimsieg! SVS fertigt KSC ab
SV Sandhausen - Karlsruher SC
4 von 13
4:0-Heimsieg! SVS fertigt KSC ab
SV Sandhausen - Karlsruher SC
5 von 13
4:0-Heimsieg! SVS fertigt KSC ab
SV Sandhausen - Karlsruher SC
6 von 13
4:0-Heimsieg! SVS fertigt KSC ab
SV Sandhausen - Karlsruher SC
7 von 13
4:0-Heimsieg! SVS fertigt KSC ab
SV Sandhausen - Karlsruher SC
8 von 13
4:0-Heimsieg! SVS fertigt KSC ab

Sandhausen – Der SV Sandhausen hat sich im Abstiegskampf etwas Luft verschafft! Gegen das abgeschlagene Tabellenschlusslicht Karlsruhe feiert die Kocak-Elf drei ganz wichtige Punkte.

Nach zehn Ligaspielen ohne Sieg punktet der SV Sandhausen mal wieder dreifach. Der fast schon abgestiegene Karlsruher SC wird am Sonntag zum Aufbaugegner für die krisengeschüttelten Sandhäuser.

Im Gegensatz zum 1:1 gegen 1860 München stellt SVS-Coach Kenan Kocak seine Startelf auf vier Positionen um. Karl, Roßbach, Stiefler und Sukuta-Pasu ersetzen Gordon (verletzt), Lukasik (Bank), Höler und Kister (beide 5. Gelbe).

Orlishausen-Fehler bringt SVS in Führung

Der KSC findet zunächst etwas besser ins Spiel und hat durch Gaetan Krebs (7.) und Yann (16.) erste Chancen. Dann laden die Karlsruher die Hausherren förmlich ein. Keeper Dirk Orlishausen verliert den Ball leichtfertig an SVS-Angreifer Richard Sukuta-Pasu, der sich nicht zweimal bitten lässt und praktisch aus dem Nichts die Kocak-Elf in Führung bringt.

Der Treffer gibt den Sandhäusern die Sicherheit, die in den vergangenen Wochen gefehlt hat. Manuel Stiefler (20.) vergibt wenige Minuten später nach Vorlage von Philipp Klingmann die nächste gute Möglichkeit. In der 33. Minute dürfen die SVS-Fans dann erneut jubeln. Sukuta-Pasu nutzt eine Unsicherheit in der wackligen KSC-Defensive aus und setzt Thomas Pledl in Szene, der letztlich auf 2:0 erhöht.

Sukuta-Pasu mit Doppelpack

Nach dem Seitenwechsel hat Pledl die große Chance für die Vorentscheidung zu sorgen, doch dem Mittelfeldstrategen versagen alleine vor dem KSC-Tor die Nerven. In der Folge agiert das Team von Trainer Marc-Patrick Meister offensiver, doch wirklich zwingend wird es fast nie. Besser macht es der SVS! Wieder setzt sich Sukuta-Pasu stark durch und lässt Orlishausen keine Chance - 3:0.

Kurz vor dem Schlusspfiff besorgt der eingewechselte Jakub Kosecki den 4:0-Endstand. Durch den Sieg hat Sandhausen vier Spieltage vor Saisonende fünf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz 16.

----------------------------------------------------------------------

Am kommenden Spieltag (Freitag, 28. April/18:30 Uhr) gastiert der SV Sandhausen beim 1. FC Union Berlin.

Übersicht

SV Sandhausen: Knaller - Klingmann (45. Thiede) , Knipping , Karl , Roßbach - Kulovits (80. Lukasik), Linsmayer - Pledl , Stiefler , Vollmann (64. Kosecki) - Sukuta-Pasu

Karlsruher SC: Orlishausen - Kinsombi , Jordi Figueras (45. Thoelke), Gimber - Mavrias (45. Mehlem), Bader - G. Krebs , Yamada (73. Zwada)- Yann - Mugosa , Hoffer

Tore: 1:0 Sukuta-Pasu (17.), 2:0 Pledl (33.), 3:0 Sukuta-Pasu (68.), 4:0 Kosecki (90.)

Zuschauer: 7.991

Schiedsrichter: Guido Winkmann (Kerken)

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare