4:0-Erfolg

Fotos: SVS gewinnt souverän in Dresden

SG Dynamo Dresden - SV Sandhausen
1 von 7
SG Dynamo Dresden - SV Sandhausen
SG Dynamo Dresden - SV Sandhausen
2 von 7
SG Dynamo Dresden - SV Sandhausen
SG Dynamo Dresden - SV Sandhausen
3 von 7
SG Dynamo Dresden - SV Sandhausen
SG Dynamo Dresden - SV Sandhausen
4 von 7
SG Dynamo Dresden - SV Sandhausen
SG Dynamo Dresden - SV Sandhausen 0:4
5 von 7
SG Dynamo Dresden - SV Sandhausen 0:4
SG Dynamo Dresden - SV Sandhausen 0:4
6 von 7
SG Dynamo Dresden - SV Sandhausen 0:4
SG Dynamo Dresden - SV Sandhausen
7 von 7
SG Dynamo Dresden - SV Sandhausen

Dresden – In der Liga läuft es für den SV Sandhausen weiterhin rund! Am Samstag gewinnen die Badener auswärts gegen Dynamo Dresden. Ein Traumtor ebnet den Weg zum klaren Sieg:

Wiedergutmachung gelungen! Wenige Tage nach dem frühen Pokal-Aus in Schweinfurt fährt der SV Sandhausen gegen Dynamo Dresden den ersten Auswärtssieg der Saison ein. Und wie!

Das Team von Coach Kenan Kocak steht von Anfang defensiv stabil und lässt die Hausherren überhaupt nicht zur Entfaltung kommen. 

Bitter für den SVS: Marcel Seegert, der neben Tim Kister und Eroll Zejnullahu einer von drei Neuen im Vergleich zum Ingolstadt-Spiel ist, muss verletzungsbedingt bereits früh ausgewechselt werden werden. Der Verteidiger hat den Ellenbogen von Dresdens Hartmann ins Gesicht bekommen und hat eine Platzwunde erlitten.

>>> Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Mein SV Sandhausen“ und verpasse keine Nachricht über den SVS <<<

Offensiv sind die Sandhäuser ebenfalls lange Zeit nicht zu sehen, mit der ersten Torchance gehen die Gäste dann aber in Führung. Die Hintermannschaft der Dresdner kann den Ball nicht richtig klären, SVS-Linksverteidiger Leart Paqarada (25.) zieht einfach mal ab und hämmert den Ball sehenswert ins Tor. In der Schlussphase der ersten Hälfte werden die Badener immer mutiger, sodass die Pausenführung nicht unverdient ist.

Wright feiert Traum-Debüt

Auch nach dem Seitenwechsel beißen sich die Gastgeber die Zähne am Sandhäuser Abwehrbollwerk aus. Im Gegenzug legen die Schwarz-Weißen sogar nach. Lucas Höler (72.) schließt einen blitzsauberen Konter ab und umspielt Dresden-Keeper Schwäbe - 2:0 für Sandhausen!

Der SVS spielt sich jetzt in einen wahren Rausch! Der eingewechselte Haji Wright feiert ein Traum-Debüt und macht in der 80. Minute nach einem Pass von Nejmeddin Daghfous das 3:0. Den Schlusspunkt setzt Daghfous selbst, der in der Nachspielzeit zum 4:0-Endstand trifft.

Durch den klaren Sieg ist das Team um Kapitän Stefan Kulovits zumindest vorübergehend Tabellenführer. Am kommenden Spieltag empfängt der SVS im BWT-Stadion am Hardtwald Fortuna Düsseldorf (Sonntag, 27. August/13:30 Uhr).

>>> Der Ticker zum Nachlesen

Dynamo Dresden – SV Sandhausen 0:4 (0:1) (DDV-Stadion Dresden)

Dynamo Dresden: Schwäbe - Kreuzer, Ballas, Gonther, Heise - Konrad (57. Aosman) - Benatelli, Hartmann - Möschl, L. Röser, Berko (57. Markkanen)

SV Sandhausen: Schuhen - Klingmann (86. Gipson), Kister, Knipping, Seegert (14. Karl), Paqarada - Linsmayer, Kulovits - Daghfous, Zejnullahu (53. Wright) - Höler

Tore: 0:1 Paqarada (25.), 0:2 Höler (72.), 0:3 Wright (79.), 0:4 Daghfous (90.)

Zuschauer: 27.253 

Schiedsrichter: Timo Gerach (Landau)

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Fotos vom SVS-Sieg gegen Union Berlin

Fotos vom SVS-Sieg gegen Union Berlin

Fotos vom SVS-Sieg gegen Kaiserslautern

Fotos vom SVS-Sieg gegen Kaiserslautern

Fotos von der Heim-Niederlage gegen Düsseldorf

Fotos von der Heim-Niederlage gegen Düsseldorf

Kommentare