1:3

Fotos: SVS verliert zum Auftakt in Fürth

SpVgg Greuther F¸rth - SV Sandhausen
1 von 9
SpVgg Greuther F¸rth - SV Sandhausen
SpVgg Greuther F¸rth - SV Sandhausen
2 von 9
SpVgg Greuther F¸rth - SV Sandhausen
SpVgg Greuther F¸rth - SV Sandhausen
3 von 9
SpVgg Greuther F¸rth - SV Sandhausen
SpVgg Greuther F¸rth - SV Sandhausen
4 von 9
SpVgg Greuther F¸rth - SV Sandhausen
SpVgg Greuther F¸rth - SV Sandhausen
5 von 9
SpVgg Greuther F¸rth - SV Sandhausen
SpVgg Greuther F¸rth - SV Sandhausen
6 von 9
SpVgg Greuther F¸rth - SV Sandhausen
SpVgg Greuther F¸rth - SV Sandhausen
7 von 9
SpVgg Greuther F¸rth - SV Sandhausen
SpVgg Greuther F¸rth - SV Sandhausen
8 von 9
SpVgg Greuther F¸rth - SV Sandhausen

Fürth – Der SV Sandhausen macht über weite Strecken ein ordentliches Spiel, bricht dann in der Schlussphase aber auseinander. Die Fotos vom Saisonauftakt bei Greuther Fürth:

Das haben sich die Verantwortlichen des SV Sandhausen ganz anders vorgestellt! Die Kurpfälzer verlieren zum Saisonauftakt bei Greuther Fürth mit 1:3. Dabei sieht zwischenzeitlich alles nach einem Auswärtssieg aus (>>> Der Live-Ticker).

Die mit Spannung erwartete erste SVS-Startelf der Saison bringt die ein oder andere Überraschung mit sich. So sitzt beispielsweise Kapitän Stefan Kulovits nur auf der Bank, Kevin Behrens steht gar nicht im Kader, dafür beginnen beispielsweise die Neuzugänge Aleksandr Zhirov und Felix Müller.

Nach einer schwungvollen Anfangsphase spielt sich das Geschehen im weiteren Verlauf der ersten Hälfte vor allem im Mittelfeld ab. Über die vielen Standardsituationen kann der SV Sandhausen keine Gefahr erzeugen. 

Klingmann trifft sehenswert zur Führung

Kurz vor der Pause verpasst Julian Green das SVS-Tor nur knapp, praktisch im Gegenzug zwingt SVS-Stürmer Fabian Schleusener Fürth-Keeper Sascha Burchert zu einer Glanztat - ohne Tore geht es in die Kabinen

Nach dem Seitenwechsel fällt das erste Tor der Partie. Marco Caligiuri kann eine Gislason-Flanke nicht richtig klären, SVS-Rechtsverteidiger Philipp Klingmann (55.) sagt Danke und zimmert das Leder unhaltbar zur Gäste-Führung ins linke Eck. Der 30-Jährige, der aufgrund eines Schädelbruches lange ausgefallen ist, hat bereits in der vergangenen Saison am ersten Spieltag getroffen.

Fürth dreht Partie

Lange Zeit lassen die Kurpfälzer der Spielvereinigung keine Freiräume - bis zur 78. Minute! Klingmann lässt sich auf der rechten Seite vom eingewechselten Tobias Mohr abschütteln, im Sturmzentrum steht Daniel Keita-Ruel völlig frei und macht den Ausgleich.

Nur drei Minuten später dürfen die Franken erneut jubeln. Nach einem Handspiel von Tim Kister zeigt Schiedsrichter Tobias Stieler auf den Elfmeterpunkt. Marcel Schuhen ahnt zwar die Ecke, doch der Schuss von Keita-Ruel ist zu platziert - 2:1 für Fürth! Der SVS wirkt geschockt und kann nicht mehr antworten. Im Gegenteil: Daniel Steininger erhöht kurz vor dem Schlusspfiff noch auf 3:1.

Am Sonntag (12. August/13:30 Uhr) empfängt der SV Sandhausen im BWT-Stadion am Hardtwald den Hamburger SV. Für dieses Spiel verlost HEIDELBERG24 2x2 Karten .

SpVgg Greuther Fürth – SV Sandhausen 3:1 (0:0)

Spielbeginn: Samstag, 4. August, 15:30 Uhr im Sportpark Ronhof Thomas Sommer

SpVgg Greuther Fürth: Burchert - Hilbert , Maloca , M. Caligiuri (69. Mohr), Wittek - Gugganig , Omladic - Reese (62. Atanga) , Green (66. Steininger) , S. Ernst - Keita-Ruel

SV Sandhausen: Schuhen - Karl , Zhirov , Kister - Klingmann , P. Förster , F. Müller - Zenga (85. Hansch), Linsmayer (68. Jansen) - Gislason (81. Guede), Schleusener

Tore: 0:1 Klingmann (55.), 1:1 Keita-Ruel (79.), 2:1 Keita-Ruel (HE./81.), 3:1 Steininger (90.)

Schiedsrichter: Tobias Stieler 

Zuschauer: 8.450

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

Quelle: Mannheim24

Kommentare