1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. SV Sandhausen

SVS feiert verdienten Sieg beim FSV Frankfurt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Fuflball 2. Bundesliga 14. Spieltag: FSV Frankfurt - SV Sandhausen am 06.11.2015 im Frankfurter Volksbank Stadion in Frankfurt am Main (Hessen). Der Frankfurter Florian Ballas (M) und Fanol Perdedaj (l) und der Sandhausener Aziz Bouhaddouz (r) versuchen an den Ball zu kommen. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa (Wichtiger Hinweis: Aufgrund der Akkreditierungsbestimmungen der DFL ist die Publikation und Weiterverwertung im Internet und in Online-Medien w‰hrend des Spiels auf insgesamt f¸nfzehn Bilder pro Spiel begrenzt.) +++(c) dpa - Bildfunk+++
Aziz Bouhaddouz kann mit dem SVS einen wichtigen Sieg bei seinem ehemaligen Verein feiern. © dpa

Frankfurt – Der SV Sandhausen geht mit einem Erfolgserlebnis in die Länderspielpause. Beim FSV Frankfurt erzielt Denis Linsmayer das goldene Tor zum siebten Saisonsieg.

Der SVS ist in der Fremde einfach eine Macht! Auch beim FSV Frankfurt bestätigen die Badener ihre Auswärtsstärke und gewinnen in dieser Saison bereit zum fünften Mal in einem gegnerischen Stadion.

Kuhn lässt Großchance liegen

Im Gegensatz zur 1:2-Niederlage gegen RB Leipzig stellt SVS-Coach Alois Schwartz auf drei Positionen um. Andrew Wooten, Tim Kister und Leart Paqarada rücken für Robert Zillner, Daniel Schulz und Damian Roßbach in die Startformation.

Die Sandhäuser legen gegen den FSV Frankfurt einen ordentlich Beginn hin und verpassen die Chance auf die frühe Führung nur knapp. Aziz Bouhaddouz schickt Moritz Kuhn, der allein auf das FSV-Tor zuläuft. Doch anstatt auf den besser positionierten Andrew Wooten zu spielen, vertändelt der 24-Jährige den Ball leichtfertig.

Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte gibt es kaum nennenswerte Torchancen. Der SVS ist der Führung aber dennoch etwas näher als die Hausherren, die gegen die gewohnt gut stehende Abwehrreihe der Schwartz-Elf nicht viel ausrichten können.

„Alu-Festival“

Nach der Halbzeitpause erhöhen die Hessen dann allerdings den Druck auf den SVS.  Zlatko Dedic schlenzt den Ball in der 54. Minute an die Latte. Marco Knaller wäre chancenlos gewesen.

Die Torlatte steht kurz darauf auch den Sandhäusern im Weg. Tim Kister (59.) köpft den Ball nach einem präzisen Freistoß von Leart Paqarada ans Aluminium. Im Gegensatz zur ersten Hälfte ist die Partie jetzt um einiges attraktiver und die Torchancen häufen sich.

Linsmayer mit dem Tor des Tages

Nach einem weiteren Lattentreffer von Aziz Bouhaddouz (75.) belohnen sich die Schwarz-Weißen in der 81. Minute endlich. 

Vizekapitän Denis Linsmayer zieht einfach mal ab und der abgefälschte Ball landet hinter FSV-Keeper André Weiß im Tor - 1:0 für den SVS!

In den letzten Minuten können die Sandhäuser ihre Führung verwalten und können letztlich den fünften Auswärtssieg in dieser Saison feiern. Durch den Erfolg beim FSV rutscht der SVS vorerst auf den vierten Tabellenplatz.

In der Länderspielpause absolviert der SV Sandhausen ein Testspiel beim FSV Mainz 05, ehe am 20. November dann der Karlsruher SC zum badischen Derby ins Hardtwaldstadion kommt.

>>> Aziz Bouhaddouz im HEIDELBERG24-Interview <<<

––––––

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Auch interessant

Kommentare