1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. SV Sandhausen

Sandhausen will beim HSV „etwas Zählbares holen“ – so sieht der Winterfahrplan aus

Erstellt:

Von: Marco Büsselmann

Kommentare

Der SV Sandhausen will im letzten Pflichtspiel des Jahres beim Hamburger SV punkten. So sieht der Winterfahrplan der Kurpfälzer aus:

Die Hinrunde in der 2. Bundesliga neigt sich dem Ende entgegen. Im letzten Pflichtspiel vor der langen WM-Pause erwartet den SV Sandhausen am Samstag (12. November/13 Uhr) noch einmal ein schweres Auswärtsspiel beim Hamburger SV. „Es wäre wichtig, mit einem positiven Gefühl in die Winterpause zu gehen“, erklärt Trainer Alois Schwartz auf der Pressekonferenz am Donnerstag.

SV Sandhausen will beim Hamburger SV „etwas Zählbares holen“

Deshalb sei das Ziel laut Schwartz, beim „Top-Kandidaten auf den Aufstieg etwas Zählbares zu holen“. Helfen soll dabei die Schlussphase aus dem Heidenheim-Spiel (3:4), bei der Sandhausen noch eine Aufholjagd gestartet hat, die letztlich aber nicht belohnt worden ist. „Wir haben mutig nach vorne gespielt, diesen Mut wollen wir nach Hamburg mitnehmen“, erklärt Schwartz.

Verzichten muss er dabei auf Alexander Esswein, der aufgrund seiner fünften Gelben Karte fehlt. Wer ihn ersetzt, hat Schwartz noch offen gelassen. Vieles deutet auf Cebio Soukou hin, der zuletzt von der Bank gute Akzente gesetzt hat.

Das ist der Winterfahrplan des SV Sandhausen

Sonntag, 20. November 2022Testspiel in Basel, Anstoß 13:30 Uhr
Freitag, 2. Dezember 2022Testspiel gegen Eintracht Frankfurt (Ort und Uhrzeit noch offen)
Montag, 2. Januar 2023Trainingsstart Rückrundenvorbereitung
Samstag, 7. Januar 2023Testspiel gegen TuS Mechtersheim (Ort und Uhrzeit noch offen)
10. Januar bis 20. JanuarTrainingslager (Ort noch offen, Datum kann variieren)

Im Anschluss beginnt die insgesamt elfwöchige Winterpause. In dieser Zeit werden die Kurpfälzer ein Trainingslager (Ort noch offen) und insgesamt drei Testspiele absolvieren, ehe die Rückrunde Ende Januar bei Arminia Bielefeld startet. (mab) Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

Auch interessant

Kommentare