In Heinrich-Fuchs-Straße

Grundsteinlegung für 36 neue Studenten-Apartments  

Die feierliche Grundsteinlegung für 36 neue Studenten-Apartments in der Heinrich-Fuchs-Straße.
1 von 38
Die feierliche Grundsteinlegung für 36 neue Studenten-Apartments in der Heinrich-Fuchs-Straße.
So stylisch sind die Apartments eingerichtet.
2 von 38
So stylisch sind die Apartments eingerichtet.
Die feierliche Grundsteinlegung für 36 neue Studenten-Apartments in der Heinrich-Fuchs-Straße.
3 von 38
Die feierliche Grundsteinlegung für 36 neue Studenten-Apartments in der Heinrich-Fuchs-Straße.
Das künftige Apartment-Haus als Illustration von außen.
4 von 38
Das künftige Apartment-Haus als Illustration von außen.
So stylisch sind die Apartments eingerichtet.
5 von 38
So stylisch sind die Apartments eingerichtet.
Die feierliche Grundsteinlegung für 36 neue Studenten-Apartments in der Heinrich-Fuchs-Straße.
6 von 38
Die feierliche Grundsteinlegung für 36 neue Studenten-Apartments in der Heinrich-Fuchs-Straße.
Die feierliche Grundsteinlegung für 36 neue Studenten-Apartments in der Heinrich-Fuchs-Straße.
7 von 38
Die feierliche Grundsteinlegung für 36 neue Studenten-Apartments in der Heinrich-Fuchs-Straße.
Die feierliche Grundsteinlegung für 36 neue Studenten-Apartments in der Heinrich-Fuchs-Straße.
8 von 38
Die feierliche Grundsteinlegung für 36 neue Studenten-Apartments in der Heinrich-Fuchs-Straße.

Heidelberg-Rohrbach – Wohnraum ist in Universitätsstädten grundsätzlich Mangelware. Erfreulich, wann immer sich auf diesem Gebiet etwas tut, so wie jetzt in der Heinrich-Fuchs-Straße!

Studenten können ein ziemlich trauriges Lied davon singen, wie nervenaufreibend und zermürbend es ist, in einer der schönsten Städte der Welt eine passende Wohnung zu finden. 

Nun wird zumindest für 36 Studenten neuer Wohnraum geschaffen. Und das sogar direkt am S-Bahnhof Heidelberg-Kirchheim/Rohrbach in der Heinrich-Fuchs-Straße. Mehr als die Hälfte der Apartments ist bereits reserviert.

Ganz schön luxuriös...

Der Begriff der ‚Studentenbude‘ wäre hier wohl maßlos untertrieben! Die 36 vollmöblierten Apartments bieten ein bis zwei Zimmer mit etwa 20 bis 50 Quadratmetern Wohnfläche inklusive Bad und Küche sowie einen eigenen Balkon. Im Erdgeschoss erwarten die künftigen Bewohner großzügige Gemeinschaftsflächen mit einer Gartenterrasse sowie einem eigenen Fitnessraum! In eine Gewerbeeinheit in dem dreistöckigen Gebäude findet eine Arztpraxis oder Kanzlei Platz.

Das ist aber noch nicht alles, was die Anlage zu bieten hat: Ein zentraler Raum mit Waschmaschinen, kleine Abstellräume, Tiefgarage, Aufzug, Fahrradraum im Innenhof und Hausmeisterservice kommen noch dazu. Das hat natürlich auch seinen Preis: Die Kaltmiete soll 420 bis 450 Euro betragen!

„Heidelberg ist eine der schönsten Städte Deutschlands, doch es fehlt an Wohnraum – gerade für die vielen Studenten. Unsere Apartments werden dabei helfen, den Wohnungsmarkt zumindest ein wenig zu entlasten und sind besonders für Kapitalanleger attraktiv“, sagt Bonava-Projektleiter Reinhard Bloch

Und Bonava-Regionsleiter Helmut Bayer ergänzt am Rande der Grundsteinlegung: „Die Lampen hängen schon, das WLAN funktioniert, der Kühlschrank im Küchenblock ist an – die Studierenden brauchen eigentlich nur ihre Kleidung mitbringen.

Bezahlbarer Wohnraum geht anders 

Wir finden: Die 36 Studenten-Apartments sind bei der aktuellen Wohnungsnot leider nur ein Tropfen auf dem heißen Stein und leider sieht bezahlbarer Wohnraum für Studenten anders aus. Vielleicht könnte man ja den ‚Faulen Pelz‘ zu einem Studentenwohnheim umbauen

+++

Alle Infos zu den Studenten-Apartments oder wo Du sie kaufen kannst, findest Du online unter www.bonava.de.

kp/pek

Quelle: Mannheim24

Fotos von der Heim-Niederlage gegen Duisburg

Fotos von der Heim-Niederlage gegen Duisburg

Fotos: SVS geht in Fürth leer aus

Fotos: SVS geht in Fürth leer aus

Fotos vom SVS-Sieg in Darmstadt

Fotos vom SVS-Sieg in Darmstadt

Kommentare