Im BWT-Stadion am Hardtwald

Spitzenspiel gegen Fortuna: SVS jagt Start-Rekord!

+
Lucas Höler hat beim letzten Duell mit der Fortuna zum zwischenzeitlichen 1:0 für den SVS getroffen. Am Ende hat die Kocak-Elf mit 3:0 gewonnen.

Sandhausen – Spitzenspiel am Hardtwald! Am Sonntag empfängt der SV Sandhausen Fortuna Düsseldorf. Gegen die Rheinländer könnten die Badener einen Vereinsrekord aufstellen.

Viel besser hätte der Start in die sechste Zweitliga-Saison der Vereinsgeschichte eigentlich nicht verlaufen können!

Durch den 4:0-Sieg bei Dynamo Dresden gehen die Sandhäuser erstmals als Tabellenzweiter in einen Spieltag und können mit einem Sieg im Spitzenspiel gegen Fortuna Düsseldorf (Sonntag, 24. August/13:30 Uhr) einen vereinsinternen Start-Rekord aufstellen.

>>> Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Mein SV Sandhausen“ und verpasse keine Nachricht über den SVS <<<

„Wir sollten das nicht überbewerten. Auch wenn es eine schöne Momentaufnahme ist, hat sich keiner von uns die Tabelle ausgedruckt. Für den SV Sandhausen sollte der Klassenerhalt immer das oberste Ziel bleiben. Nichtsdestotrotz wollen wir weiterhin versuchen, jedes Spiel zu gewinnen“, mahnt SVS-Stürmer Lucas Höler vor zu viel Euphorie. Schließlich haben die Badener vor zwei Wochen im DFB-Pokal einen Dämpfer erlitten, als sie bei Viertligist Schweinfurt ausgeschieden sind.

Kapitän fällt aus

Vor dem Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf gibt es bei den Schwarz-Weißen einige offene Positionen. Denn neben Korbinian Vollmann, der wegen eines Außenbandrisses im Knie vier bis sechs Wochen ausfallen wird, wird auch Kapitän Stefan Kulovits ausfallen. Der Österreicher hat sich im Training einen Muskelfaserriss zugezogen und wird zwei bis drei Wochen fehlen. 

Verteidiger Marcel Seegert wird dem SVS-Kader nach seinem Augenhöhlen-Bruch sechs bis acht Wochen nicht angehören. Ob Goalgetter Andrew Wooten wieder einsatzfähig, ist noch offen. Der Siegtorschütze gegen Ingolstadt hat nach wie vor mit muskulären Problemen zu kämpfen.

Mit der Fortuna, die ebenfalls sieben Punkte aus drei Spielen geholt hat, erwartet die Sandhäuser eine schwierige Aufgabe. „Düsseldorf ist eine Mannschaft, die bis zum Schluss oben mitspielen kann. Diese Qualität besitzt sie. Trotzdem werden wir am Sonntag alles raushauen, was in uns steckt. Wir haben ein Heimspiel und wollen die drei Punkte hierbehalten“, sagt SVS-Coach Kenan Kocak.

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare