Hallenturnier in Ketsch

Torreicher Auftakt beim SparkassenCup 2017

+
Thomas Pledl steht mit dem SVS bereits im Viertelfinale.

Ketsch – Bereits zum 17. Mal findet am 6. und 7. Januar das Rhein-Neckar-Hallenfußballturnier statt. So lief der erste Tag beim SparkassenCup 2017.

Einen Tag nach dem Harder13 Cup, den der Karlsruher SC gewonnen hat (WIR BERICHTETEN), steigt in der Ketscher Neurotthalle der SparkassenCup 2017. Erneut mit dabei: der SV Sandhausen, der das Turnier ausrichtet, und Vorjahressieger SV Waldhof.

Gruppe A

Der favorisierte Zweitligist tritt mit einer schlagkräftigen Truppe an. Mit Thomas Pledl, Korbinian Vollmann sowie Lucas Höler stehen gleich mehrere Stammspieler im Aufgebot. Zudem dürfen sich sich der Langzeitverletzte Steven Zellner und Sommer-Neuzugang Taner Yalcin beweisen.

Die Badener werden ihrer Favoritenrolle auch gerecht. Durch souveräne Siege gegen Schwetzingen (4:0) und Bammental (5:0) zieht die Kocak-Elf ohne Probleme ins Viertelfinale ein. Ebenfalls weiter ist der VfB St. Leon, der auch mit zwei Siegen in das Turnier gestartet ist.

SparkassenCup 2017: Fotos vom ersten Tag

Gruppe B

Waldhof-Coach Gerd Dais setzt wie bereits beim Harder13 Cup auf eine junge Mannschaft, die vor allem aus Spielern aus der A-Jugend besteht. Angeführt wird das unerfahrene Team von den Regionalliga-Spielern Morris Nag und Sebastian Gärtner, die dem Spiel auch ihren Stempel aufdrücken. 

Nach einem verrückten 4:4 gegen die tapfer kämpfenden Mechtersheimer feiern die Blau-Schwarzen einen 4:2-Sieg gegen Brühl, durch den das Viertelfinale fast schon sicher ist. Türkspor Mannheim ist punktgleich mit dem SVW Zweiter, dahinter hat die TuS Mechtersheim noch Chancen auf die Endrunde.

Gruppe C

Die Gruppe C wird nach zwei Spieltagen vom VfR Wormatia Worms angeführt. Der Regionalligist hat sich durch einen klaren 4:1-Sieg gegen die SG Heidelberg-Kirchheim und einen 9:0-Kantersieg gegen Mühlhausen locker den Einzug ins Viertelfinale gesichert. 

Um den zweiten Platz kämpfen am letzten Tag die SG Heidelberg-Kirchheim und der 1. FC Mühlhausen. Der SV Südwest Ludwigshafen hat zwar in den ersten beiden Partien gut mitgehalten, hat jedoch rechnerisch keine Chance mehr aufs Weiterkommen.

Gruppe D

In der Gruppe D hat die Spvgg Ketsch mit zwei Siegen bereits überraschend das Ticket für das Viertelfinale gelöst. Dahinter kämpfen Walldorf und Eppelheim um den zweiten Platz. Der VfR Mannheim ist hingegen bereits ausgeschieden.

Der zweite und letzte Turniertag startet am Samstag, 7. Januar, um 14 Uhr.

>>> Alle Ergebnisse und Tabellen 

Auch interessant:

Fotos vom Harder13 Cup 2017

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare