Titel verteidigt 

SV Sandhausen gewinnt SparkassenCup 2018!

+
Die Spieler des SV Sandhausen feiern den Gewinn des SparkassenCups.

Ketsch – Der SV Sandhausen verteidigt seinen Titel und gewinnt auch den SparkassenCup 2018. Im Finale setzt sich der Favorit gegen den FC Bammental durch. So lief der Finaltag:

Die rund 3.000 Zuschauer, die am Freitag und Samstag den SparkassenCup in der Neurotthalle in Ketsch besuchen, sehen viele packende Spiele und eine große Überraschung.

Fotos: SV Sandhausen gewinnt SparkassenCup 2018

Zum Abschluss der Vorrunde haben sich neben den Favoriten SV Sandhausen und SV Waldhof Mannheim auch der FC-Astoria Walldorf, VfR Mannheim, ASV/DJK Eppelheim, VfB St. Leon, FC Bammental sowie die TuS Mechtersheim für das Viertelfinale qualifiziert (>>> So lief der erste Tag).

Bammental überrascht, SVS siegt knapp

Das gut besetzte Team von Coach Kenan Kocak setzt sich auch im Viertelfinale durch. Gegen Viertligist FC-Astoria Walldorf macht Sahin Aygünes das goldene Tor, durch das der Titelverteidiger ins Halbfinale einzieht. Dort wartet der VfR Mannheim, der nach dem Gruppensieg auch Eppelheim schlägt. In einer packenden Partie liegen die Mannheimer zweimal hinten, feiern letztlich aber einen knappen 3:2-Erfolg.

Fotos vom SparkassenCup 2018

Überraschend deutlich hat der FC Bammental sein Viertelfinale gegen den zuvor ungeschlagenen VfB St. Leon gewonnen. Durch den 4:1-Sieg sichert sich das Team, das in der Gruppe A Zweiter geworden ist, den Einzug ins Halbfinale. Der SV Waldhof macht es gegen Mechtersheim lange Zeit spannend, gewinnt aber angeführt vom starken Simon Tüting, der sowohl Torschützenkönig als auch bester Spieler des Turniers geworden ist, mit 3:2.

SVS souverän, Waldhof fliegt im Halbfinale raus

Im ersten Halbfinale holt der SV Sandhausen einen ungefährdeten 6:2-Sieg gegen den VfR Mannheim. Im zweiten Halbfinale geht der FC Bammental durch ein klasse Tor von Carsten Klein früh in Führung. Waldhof tut sich in der Folge schwer, der Außenseiter lässt nicht locker und erhöht auf 2:0. In der Schlussphase wird es noch einmal hektisch, doch Bammental übersteht auch in Unterzahl und gewinnt mit 2:1 - der Waldhof ist somit raus. 

Nachdem der VfR Mannheim das Spiel um Platz 3 gegen den SV Waldhof gewinnt, sind im Finale der SV Sandhausen und der FC Bammental aufeinander getroffen. Klein bringt den Underdog zunächst erneut in Front, doch Sandhausen spielt seine ganze Klasse aus und gewinnt durch die Tore von Wright, Ibrahimaj und Karl mit 3:2. Somit heißt der alte und neue Sparkassen-Cup-Sieger SV Sandhausen.

Übersicht

1. Platz: SV Sandhausen

2. Platz: FC Bammental

3. Platz: VfR Mannheim

4. Platz: SV Waldhof Mannheim

Torschützenkönig: Simon Tüting (SV Waldhof)

Spieler des Turniers: Simon Tüting (SV Waldhof)

Beste Fans des Turniers: SV Sandhausen

Bester Torhüter: Benjamin Wunder (Bammental)

Fairnesspreis: FV 1918 Brühl

-- Gruppenphase --

Gruppe A

Spiele

Tore

Gegentore

Tordifferenz

Punkte

1. SV Sandhausen

3

10

2

+ 8

7

2. FC Bammental

3

3

3

0

6

3. TuS Pfeddersheim

3

5

5

0

4

4. DJK SV Phönix Schifferstadt

3

2

5

- 3

0

Spielplan 5. Januar

17:00 - 17:15

SV Sandhausen

2:2

TSG Pfeddersheim 

17:34 - 17:49

FC Bammental

2:0

DJK SV Phönix Schifferstadt

18:08 - 18:23

SV Sandhausen

1:0

FC Bammental

18:42 - 18:57

TSG Pfeddersheim

3:2

DJK SV Phönix Schifferstadt

Spielplan 6. Januar

14:00 - 14:15

DJK SV Phönix Schifferstadt

0:7

SV Sandhausen

15:08 - 15:23

TSG Pfeddersheim

0:1

FC Bammental

Gruppe B

Spiele

Tore

Gegentore

Tordifferenz

Punkte

1. VfR Mannheim

3

4

1

+ 3

9

2. SV Waldhof Mannheim

3

10

6

+ 4

6

3. Spvgg 06 Ketsch

3

5

7

- 2

1

4. FT Kirchheim

3

1

6

- 5

1

Spielplan 5. Januar 

19:16 - 19:31

SV Waldhof Mannheim

1:2

VfR Mannheim

19:50 - 20:05

Spvgg 06 Ketsch

1:1

FT Kirchheim

20:24 - 20:39

SV Waldhof Mannheim

5:4

Spvgg 06 Ketsch

20:58 - 21:13

VfR Mannheim

1:0

FT Kirchheim

Spielplan 6. Januar

14:17 - 14:32

FT Kirchheim

0:4

SV Waldhof Mannheim

15:25 - 15:40

VfR Mannheim

1:0

Spvgg 06 Ketsch 

Gruppe C

Spiele

Tore

Gegentore

Tordifferenz

Punkte

1. VfB St. Leon

3

10

2

+ 8

9

2. FC-Astoria Walldorf

3

5

3

+ 2

6

3. SV 98 Schwetzingen

3

3

8

- 5

1

4. FV 1918 Brühl

3

3

8

- 2

1

Spielplan 5. Januar

17:17 - 17:32

FC-Astoria Walldorf

2:0

SV 98 Schwetzingen

17:51 - 18:06

FV 1918 Brühl

0:4

VfB St. Leon

18:25 - 18:40

FC-Astoria Walldorf

2:1

FV 1918 Brühl

18:59 - 19:14

SV 98 Schwetzingen

1:4

VfB St. Leon

Spielplan 6. Januar 

14:34 - 14:49

VfB St. Leon

2:1

FC-Astoria Walldorf

15:42 - 15:57

SV 98 Schwetzingen

2:2

FV 1918 Brühl

Gruppe D

Spiele

Tore

Gegentore

Tordifferenz

Punkte

1. TuS Mechtersheim

3

12

6

+ 6

7

2. ASV/DJK Eppelheim

3

7

6

+ 1

4

3. SG Heidelberg-Kirchheim

3

7

9

- 2

4

4. 1. FC Mühlhausen

3

7

12

- 5

1

Spielplan 5. Januar

19:33 - 19:48

TuS Mechtersheim

4:1

SG Heidelberg-Kirchheim

20:07 - 20:22

ASV/DJK Eppelheim

3:1

1. FC Mühlhausen

20:41 - 20:56

TuS Mechtersheim

3:3

ASV/DJK Eppelheim

21:15 - 21:30

SG Heidelberg-Kirchheim

4:4

1. FC Mühlhausen

Spielplan 6. Januar

14:51 - 15:06

1. FC Mühlhausen

2:5

TuS Mechtersheim

15:59 - 16:14

SG Heidelberg-Kirchheim

2:1

ASV/DJK Eppelheim

Viertelfinale

6. Jannuar

16:35 - 16:50

Spiel 1

SV Sandhausen

1:0

FC-Astoria Walldorf

16:52 - 17:07

Spiel 2

VfR Mannheim

3:2

ASV/DJK Eppelheim

17:09 - 17:24

Spiel 3

VfB St. Leon

1:4

FC Bammental

17:26 - 17:41

Spiel 4

TuS Mechtersheim

2:3

SV Waldhof Mannheim

Halbfinale

18:15 - 18:35

SV Sandhausen

6:2

VfR Mannheim

18:40- 19:00

FC Bammental

2:1

SV Waldhof Mannheim

Spiel um Platz 3 

19:30 - 19:50

VfR Mannheim

3:2

SV Waldhof Mannheim

Finale

20:00 - 20:20

SV Sandhausen

3:2

FC Bammental

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare